Zwei neue Luxusresorts in der Dominikanischen Republik

©The Ocean Club, a Luxury Collection Resort und ©Serenade Punta Cana Beach, Spa & Casino Resort eröffnen im Herbst 2020

Neue Luxusresorts in der Dominikanischen Republik

Diesen Herbst erwarten gleich zwei Hotelneueröffnungen Gäste der  Dominikanischen Republik. Durch das „The Ocean Club“, a Luxury Collection Resort sowie dem „Serenade Punta Cana Beach“, Spa & Casino Resort wird das Angebot an Luxusunterkünften im karibischen Inselstaat erweitert: The Ocean Club, a Luxury Collection Resort und Serenade Punta Cana Beach, Spa & Casino Resort eröffnen im Herbst 2020

Der Tourismus in der Dominikanischen Republik läuft wieder an. Derzeit hat bereits rund die Hälfte der Resorts geöffnet, bis zum Herbst folgen die meisten Unterkünfte im beliebtesten Karibik-Reiseziel. Darunter sind auch zwei brandneue Resorts: Im Oktober 2020 eröffnet das The Ocean Club, a Luxury Collection Resort im beliebten Ferienort Sosúa. In Punta Cana empfängt das Serenade Punta Cana Beach, Spa & Casino Resort erstmals Gäste.

The Ocean Club, a Luxury Collection Resort

©The Ocean Club, a Luxury Collection Resort

Mit der Eröffnung des The Ocean Club, a Luxury Collection Resort soll nicht nur das Angebot für luxusorientierte Touristen aufgewertet, sondern die wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklung an der Nordküste vorangetrieben werden. Realisiert wurde das Bauvorhaben von der internationalen Full-Service-Immobiliengruppe Ocean Club Group (OCG). Das Hotel hält sich an hohe ethische, Sicherheits- und Umweltstandards mit dem Ziel, die ökologische Vielfalt gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung in der Gegend rund um Sosúa und Cabarete zu bewahren. Sosúa ist ein beliebtes Ferienziel an der Nordküste mit zahlreichen Shoppingmöglichkeiten, historischen Sehenswürdigkeiten und einem langen Sandstrand.

Zur Eröffnung im Oktober 2020 warten 68 moderne Apartments mit elegantem, karibisch angehauchtem Design auf internationale Gäste. Die Ein- bis Drei-Zimmer-Apartments und Vier-Schlafzimmer-Penthäuser verfügen alle zwischen 100 und 600 Quadratmetern und Meerblick. Großzügige, private Außenbereiche indes schaffen einen nahtlosen Übergang ins Freie. Das Besondere daran: Die Einheiten sind nicht ausschließlich für einen kurzweiligen Urlaubsgenuss vorgesehen, sondern können auch als zweites Zuhause in der Dominikanischen Republik längerfristig gemietet oder gekauft werden.

Mit der Eröffnung des Resorts gehen zwei Nachhaltigkeitsprojekte einher: Einerseits soll in Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Organisation Global Coralition in den kommenden Jahren unter anderem ein Unterwassermuseum vor der Küste aufgebaut werden. Dieses soll nicht nur als neue Attraktion für Touristen und Taucher dienen, sondern auch einen marinen Lebensraum für Meeresbewohner und Korallen schaffen. Andererseits zielt das „Breakwater-Project“ mit der Maguá Ecological Foundation darauf ab, die biologische Vielfalt des Gebietes durch die Entwicklung von Ökosystemen wie Korallenriffen und Mangroven zu erhöhen.

Serenade Punta Cana Beach, Spa & Casino Resort

©Serenade Punta Cana Beach, Spa & Casino Resort

Ebenfalls im Herbst öffnet bei Punta Cana im Osten des Karibikstaates das All-Inclusive-Resort Serenade Punta Cana Beach, Spa & Casino Resort am beliebten Strand Cabeza de Toro. Zur Neueröffnung profitieren Gäste, die die Ocean View Superior-, Premium- oder Serenade-Suiten reservieren, von einem besonderen Angebot: Der „Serenade Preferred Club“, ein Fünf-Sterne-Erlebnis mit erstklassigen Annehmlichkeiten, steht ihnen ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung. Dieser spezielle Service umfasst neben den gewöhnlichen All-Inclusive-Leistungen weitere Angebote wie einen Barista Workshop, eine Cocktail Master Class oder eine Weinprobe. Zudem profitieren die Gäste unter anderem von einem privaten Check-In und Check-Out sowie einer exklusiven Lounge und Swimmingpool.

Sicherheit und Hygiene

Um die Gesundheit der Bevölkerung und Touristen sicherzustellen, hat die Regierung in Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft strenge Sicherheits- und Hygienemaßnahmen für die Tourismusbranche entwickelt. Zur Zertifizierung der Protokolle arbeitet das Ministerium mit dem europäischen Unternehmen Buró Veritas zusammen, das sich auf die Qualitätssicherung in der Tourismusbranche spezialisiert hat.

Eine Liste über die bereits im Sommer wiedereröffneten Hotels in der Dominikanischen Republik findest Du hier.

Die Dominikanische Republik ist das zweitgrößte und das vielfältigste Land der Karibik:  Auf einer Fläche von 49.967 Quadratkilometern liegt es im östlichen Teil der Insel Hispaniola. Der Atlantische Ozean im Norden und das Karibische Meer im Süden prägen die abwechslungsreiche Landschaft mit dichtem Regenwald, fruchtbaren Hügeln und steppenähnlichen Regionen. Mit bis zu 3.175 Metern (Pico Duarte) zählen die Berge im Landesinneren zu den höchsten der Karibik. Dieser Abwechslungsreichtum sowie die 1.609 Kilometer lange Küstenlinie mit mehr als 200 Stränden und ganzjährig warmen Temperaturen locken jährlich fast sechseinhalb Millionen Gäste aus aller Welt an. Besucher erwartet eine allgegenwärtige Geschichte mit historischen Sehenswürdigkeiten, ein gelebtes kulturelles Erbe aus Kunsthandwerk, Kulinarik, Musik und Tanz sowie eine gut ausgebaute Infrastruktur mit Unterkünften für jeden Geschmack und Geldbeutel.


Zwei neue Luxusresorts in der Dominikanischen Republik

Neue Luxusresorts in der Dominikanischen Republik Diesen Herbst erwarten gleich zwei Hotelneueröffnungen Gäste der  Dominikanischen Republik. Durch das „The Ocean Club“, a Luxury Collection Resort sowie dem „Serenade Punta Cana Beach“, Spa & Casino Resort wird das Angebot an Luxusunterkünften im karibischen Inselstaat erweitert: The Ocean Club, a Luxury Collection Resort und Serenade Punta Cana …

0 Kommentare

Initiative „Virtuelles Land Dominikanische Republik”

Dominikanische Republik launcht neue Initiative „Virtuelles Land Dominikanische Republik”  Karibikfans können die Dominikanische Republik jetzt erleben, ohne das eigene Land zu verlassen: Die neue interaktive Plattform „Virtuelles Land Dominikanische Republik“ ermöglicht es, den Inselstaat von allen Seiten kennenzulernen und sich für die nächste Reise inspirieren zu lassen. Dazu gehören die Vorstellung von Ausflügen und Aktivitäten …

0 Kommentare

Plan zur Wiederbelebung des Tourismus

Der neue Tourismusminister der Dominikanischen Republik, David Collado, hat den 15. September als Stichtag für die neue Reiseversicherung für Besucher der Dominikanischen Republik genannt. Zu diesem Zeitpunkt fällt auch der bislang obligatorische  Covid-19 Test bei Einreise ins Land weg. Er wird durch zufällige Stichproben ersetzt. Der neue Tourismusminister der Dominikanischen Republik, David Collado, hat sich …

0 Kommentare

Mallorca-Meliá Calvia Beach Hotel

Eine zehntägige Recherche Reise auf Mallorca sollte mir helfen zu verstehen warum es als das siebzehnte Bundesland bezeichnet wird. Vor vielen Jahren war ich schon einmal auf der Insel, leider habe ich von der Insel damals nicht viel gesehen. Mallorca ist landschaftlich sehr vielfältig, auf der Insel gibt es zudem sechzehn Golfplätze die es zu …

0 Kommentare

Rügen – Top Ferienort in Deutschland

Bereits seit Jahrzehnten ist eine deutliche Bewegung im Markt für Urlaubsdomizile wahrnehmbar – und zwar gen Osten. Längst ist die Insel Rügen als Top-Ferienort Deutschlands nicht mehr wegzudenken. Dabei bietet die Insel neben zahlreichen Möglichkeiten der Urlaubsgestaltung laut Ostsee MV Sotheby’s International Realty auch einen der vielseitigsten Märkte für Ferienimmobilien. Bauernhaus in der Natur? Strand-Apartment? …

0 Kommentare

Ascott Limeted eröffnet unter der Co-Living-Marke lyf weitere Häuser

lyf Sukhumvit 8 Bangkok © The Ascott Limited

The Ascott Limited: Co-Living-Marke lyf mit sechs neuen Häusern in China, Australien und auf den Philippinen 

Das erste lyf-Haus in Thailand, Lyf Sukhumvit 8 Bangkok, eröffnete vergangenen Freitag in einem der angesagtesten Einkaufs- und Unterhaltungs-Hotspots der Stadt

The Ascott Limited (Ascott), einer der führenden internationalen Betreiber von Gästeunterkünften und hundertprozentige Tochtergesellschaft von CapitaLand, verzeichnet weiterhin eine starke Nachfrage nach seiner neuesten Lifestyle-Marke „lyf“. Das innovative Co-Living-Konzept richtet sich an Millennials, die nach Flexibilität, Authentizität und besonderen Gemeinschaftserlebnissen suchen. Mit sechs neuen lyf-Häusern in Melbourne, Peking, Hangzhou, Shanghai, Xi’an und Manila fügt Ascott weitere 1.000 Einheiten zu seinem Portfolio hinzu.

Kevin Goh, Chief Executive Officer von Ascott: „Trotz der aktuellen Herausforderungen im globalen Gastgewerbe erfährt das vielfältige Markenportfolio von Ascott weiterhin eine große Unterstützung durch unsere Langzeitgäste, bestehend aus Einheimischen, Expatriates und Unternehmen. Unsere Kunden schätzen den Komfort unserer Apartments, in denen sie leben und arbeiten können. Lyf ist eine hybride Unterkunftslösung, die das Beste aus den Konzepten Serviced Residence, Hotel und Co-Living vereint. Sie ist für Langzeitgäste konzipiert und bietet zugleich Flexibilität für Gäste, die einen kurzen Aufenthalt planen. Die Bedeutung von Co-Living-Konzepten ist nach wie vor groß, wie auch die Unterzeichnung der sechs neuen Häuser und die Eröffnung unserer zweiten lyf-Immobilie in Bangkok zeigen. Es ist nicht nur ein starker Beweis für die operative Belastbarkeit von Ascott, sondern verdeutlicht auch das Vertrauen der Grundstückseigentümer in die einzigartige Positionierung unseres Co-Living-Produktes.“

Mit der Erweiterung von sechs neuen Häusern verfügt Ascott über insgesamt vierzehn lyf-Häuser und mehr als 2.700 Wohneinheiten. Dreizehn dieser Immobilien sollen zwischen 2020 und 2024 in Bangkok, Peking, Cebu, Fukuoka, Hangzhou, Kuala Lumpur, Manila, Melbourne, Shanghai, Singapur und Xi’an eröffnet werden. Zusätzlich sucht Ascott nach Möglichkeiten, seine Lifestyle-Marke an bedeutenden Standorten wie Frankreich, Deutschland, Indonesien, den Niederlanden, Südkorea, Großbritannien und Vietnam zu etablieren.

Goh fügt hinzu: „Die erhöhte Nachfrage nach lyf spiegelt sich auch in den Zahlen unseres lyf Funan Singapur wider, das von April bis Juni 2020 eine durchschnittliche Auslastung von 86 Prozent aufwies. 95 Prozent der Gäste entschieden sich im Mai zudem für einen längeren Aufenthalt von einem bis sechs Monaten. Ascott hat bereits Schritte eingeleitet, um unsere operative Stärke, technischen Fähigkeiten und Dienstleistungsservices in einer Post-Covid-19 Tourismuslandschaft zu verbessern. Wir werden unser Produktangebot weiter ausbauen, um Ascotts Position als führender Anbieter von Gästeunterkünften zu festigen und unseren Gästen wie Geschäftspartnern weiterhin einen Mehrwert zu bieten.“

Joel Oei, Leiter der Marke lyf, sagt: „Die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Kunden hat für uns oberste Priorität. Wir nutzen die starke soziale Präsenz und technologischen Möglichkeiten von lyf, um unsere Aktivitäten online durchzuführen und mittels virtueller Rundgänge und Digital-First-Marketing-Kampagnen unsere Reichweite zu erhöhen. Die modernen und multifunktionalen Wohnräume können leicht in private Arbeitsbereiche umgewandelt werden und bieten unseren Gästen mehr Flexibilität und Effizienz. In den geräumigen Arbeits- und Besprechungsbereichen finden Gäste zudem Annehmlichkeiten wie Smart Screens und High-Speed-WLAN.“ 

lyf Sukhumvit 8 Bangkok öffnete am 31. Juli 2020 seine Tore

Nach der erfolgreichen Eröffnung des lyf Funan Singapur im September 2019, eröffnete Ascott am vergangenen Freitag sein erstes lyf-Haus in Thailand. Das lyf Sukhumvit 8 Bangkok bietet 196 Zimmer und befindet sich in einem der trendigsten Einkaufs- und Unterhaltungszentren der Stadt, umgeben von diversen Cafés, Bars und Restaurants. In wenigen Gehminuten entdecken Gäste zudem eine Skytrain- und Zugstation. Zimmerbuchungen können ab sofort über die App „lyf by Ascott“ oder über die Webseite von lyf vorgenommen werden.

Über The Ascott Limited

The Ascott Limited ist Mitglied von CapitaLand. Das Unternehmen ist einer der größten internationalen Betreiber von Gästeunterkünften mit über 700 Residenzen in über 180 Städten in mehr als 30 Ländern verteilt über Zentralasien, den Asien-Pazifik-Raum, Europa, den Nahen Osten, die USA und Afrika. Das Portfolio aus Serviced Residences und Hotels umfasst die Marken Ascott, Citadines, Citadines Connect, Somerset, Quest, The Crest Collection, lyf, Préférence, Vertu, Harris, Fox, Yello und POP!.

In Europa betreibt die Gruppe 53 Häuser in acht Ländern: 1 Citadines in den Niederlanden (Amsterdam), 2 Citadines in Belgien (Brüssel), 33 Residenzen in Frankreich (14 Citadines in Paris und 14 Citadines in weiteren Städten, 5 Häuser von The Crest Collection, davon 3 in Paris, 1 in Tours und 1 in Golfe-Juan), 1 Citadines in Georgien (Tiflis), 6 Residenzen in Deutschland (1 Ascott in Frankfurt, 4 Citadines in Berlin, München, Frankfurt und Hamburg sowie The Madison Hamburg), 1 Citadines in Spanien (Barcelona), 8 Residenzen in Großbritannien (The Cavendish London, 6 Citadines in London und 1 Quest in Liverpool) sowie 1 Residenz in Irland (Temple Bar Hotel Dublin). www.the-ascott.com

  • lyf Sukhumvit 8 Bangkok © The Ascott Limited

Relais & Châteaux Wiedereröffnungen ziehen weltweit an

Deutschland als internationaler Vorreiter

Restart in der Relais & Châteaux Gemeinschaft:  je nach Land und Region werden Konzepte entwickelt, um Gäste nach Corona wieder begrüßen zu können. Sind weltweit nur etwa 30 Prozent der Hotels und Restaurants eröffnet, so sind die deutschen Mitglieder der internationalen Hotel- und Restaurantvereinigung Relais & Châteaux bereits zu 95 Prozent wieder offen.

Die Relais & Châteaux-Mitglieder bieten beste Voraussetzungen: ländlich gelegen, mit viel Freiraum und perfekter Vorbereitung. Mit den Reiseeinschränkungen weltweit und den neuen Hygienestandards meldet sich Präsident Philippe Gombert und die Delegierte von Deutschland, Susanne Gräfin von Moltke, zu Wort.

Präsident Philippe Gombert sieht Chancen bei dem Re-Start: „In unserer Gemeinschaft von 580 Hotels und Restaurants wurden die letzten Wochen intensiv genutzt, um jedem Mitglied Maßnahmen und Hilfestellungen zur Wiedereröffnung an die Hand zu geben. In Deutschland befinden wir uns in der glücklichen Lage, dass bereits 95 Prozent der Mitglieder wiedereröffnet haben. In den letzten Wochen haben wir in Zusammenarbeit mit Bureau Veritas Leitfäden und Tools für den Re-Start entwickelt, die wir Mitgliedern weltweit direkt zur Verfügung gestellt haben. Bei allen Rückschlägen und Schwierigkeiten der letzten Wochen, sind wir in der Gemeinschaft stärker geworden. Jede Woche treffen sich Mitglieder in internationalen Videokonferenzen, um über Herausforderungen, Erfolge und Best Practices zu sprechen.“

Relais & Châteaux Präsident Philippe Gombert

Neben den entwickelten Guidelines für Management und Personal sowie unterschiedlichen Checklisten zum direkten Einsatz im Betrieb, wirde in der Relais & Châteaux-Gemeinschaft vor allem der internationale Austausch gefördert. Für Hotels und Restaurants werden zahlreiche Webinare angeboten, in denen Mitglieder ihr Haus vorstellen können, um unter anderem Reisebüros einen Einblick zu geben, was Gästen auch diesen Sommer geboten werden kann.

Philippe Gombert ergänzt: „Wenn wir in diesem Sommer vor allem unsere

Heimat besser kennenlernen oder unsere direkten Nachbarn, so haben unsere Mitglieder durch ihre oft ländliche Lage und ihre sehr großzügigen gestalteten Flächen ideale Voraussetzungen Gäste zu empfangen. Ob in den Bergen, im Grünen oder an den Küsten – Abstand halten, mit Familien und engen Freunden zu verreisen, wird möglich sein. Mit neuen Serviceangeboten und vielen kreativen Ideen können unsere Mitglieder ihren Gästen Lebensfreude näherbringen.“

Die Mitglieder von Relais & Châteaux zeichnen sich nicht nur in ihrer exklusiven Größe und ihrem einzigartigen Standort aus, sie spiegeln vor allem auch eine vor Ort verwurzelte Kulinarik größter Qualität wider. So folgen die deutschen Mitglieder der Philosophie, Produkte möglichst regional einzukaufen oder gar in eigenen Gärten anzubauen.

Susanne Gräfin von Moltke, ehrenamtliche Vorsitzende der deutschen Delegation Relais & Châteaux

Gerade nach Wochen, wo Lieferengpässe von einzelnen Produkten ein gesellschaftliches Thema waren, sieht sich Relais & Châteaux auch für die Zukunft gut gerüstet, so Susanne Gräfin von Moltke, ehrenamtliche Vorsitzende der deutschen Delegation: „Als Mitglieder von Relais & Châteaux gehören wir zu den Besten der Besten in Deutschland. Wir besetzen eine sehr feine Nische von individuell geführten, luxuriösen Hotels, die sich selbst Standards auferlegen, die so in der Branche nicht vergleichbar sind. Etwa sind unsere engen Beziehungen zu lokalen Herstellern und Produzenten herausragend – einige unserer Mitglieder bauen ihre eigenen Produkte an, beziehen Gemüse und Fleisch direkt von nebenan oder binden sich langfristig an Bauern aus der Region. Diese Krise ist für uns auch eine Chance, dass auch Gäste und Verbraucher den Wert eines Produkts anders zu schätzen wissen.“

Beispiele aus der internationalen Gemeinschaft:

  • Im Gut Steinbach Hotel und Chalets eröffnete Susanne Gräfin von Moltke den Trimm-Dich-Pfad, der Gästen die Möglichkeit bietet, sich sportlich im Freien zu betätigen, fernab geschlossener Räume. Platz findet sich auf dem großzügigen Gut in Reit-im-Winkl genügend.
  • Im Hotel Post Lech am Arlberg konnten Mitarbeiter, die wegen Reisebeschränkungen festsaßen, kurzerhand einquartiert werden, während sie Sprachunterricht von der Familie Moosbrugger bekamen oder mithalfen, Workout Challenges für die Social Media Community zu organisieren.
  • Das Team vom Taubenkobel kochte während der Zeit der Schließung rund 300 Essen täglich, welche durch die Caritas, einem Hilfswerk vor Ort, an Obdachlose und Bedürftige ausgegeben wurden. Dieses solidarische Engagement finanzierten Barbara Eselböck und Alain Weissgerber aus eigenen Mitteln und durch Lebensmittelspenden.
  • Olivier Nasti in Le Chambar im Elsass organisierte ohne Zögern eine Take-Away-Ausgabe sowie einen Lieferdienst und konnte täglich fast 400 Bestellungen verzeichnen.
  • Der Lenkerhof im schweizerischen Simmental mäht seit kurzem „Kornkreise“ in die Wiese, damit das Abstandhalten zwischen den Liegenstühlen einfacher umgesetzt werden kann.

Relais & Châteaux in Deutschland:

  • 18 Hotels mit Gastronomie und ein Restaurant
  • Etwa 1.680 Angestellte
  • 110.000.000 Euro Jahresumsatz

 

Über Relais & Châteaux

Relais & Châteaux wurde 1954 gegründet und ist ein Zusammenschluss von 580 einzigartigen Hotels und Restaurants auf der ganzen Welt, davon 18 in Deutschland und elf in Österreich. Alle sind unabhängige Unternehmen, die meist seit vielen Jahren von Familien geführt werden. Hoteliers und Küchenchefs verbindet die Leidenschaft zu ihrer Berufung und der Wunsch nach aufrichtiger Gastlichkeit.

Relais & Châteaux ist auf fünf Kontinenten präsent, von den Weinbergen des Napa Valley über die Provence bis zu den Stränden des Indischen Ozeans. Relais & Châteaux lädt Menschen auf der ganzen Welt ein, genussvolle Reisen zu unternehmen, die unnachahmliche „Art de Vivre“ vor Ort zu entdecken und unvergleichbare, unvergessliche Erfahrungen zu machen.

Die Mitglieder von Relais & Châteaux sind bestrebt, den Reichtum und die Vielfalt der Küchen der Welt und die Tradition der Gastfreundschaft zu bewahren und zu fördern. Die Verpflichtung, das lokale Erbe und die Umwelt zu schützen, wurde 2014 von Relais & Châteaux in einem Manifest festgehalten und vor der UNESCO in Paris vorgetragen.

Mallorca-Meliá Calvia Beach Hotel

Eine zehntägige Recherche Reise auf Mallorca sollte mir helfen zu verstehen warum es als das siebzehnte Bundesland bezeichnet wird. Vor vielen Jahren war ich schon einmal auf der Insel, leider habe ich von der Insel damals nicht viel gesehen. Mallorca ist landschaftlich sehr vielfältig, auf der Insel gibt es zudem sechzehn Golfplätze die es zu …

0 Kommentare

Ascott Limeted eröffnet unter der Co-Living-Marke lyf weitere Häuser

The Ascott Limited: Co-Living-Marke lyf mit sechs neuen Häusern in China, Australien und auf den Philippinen  Das erste lyf-Haus in Thailand, Lyf Sukhumvit 8 Bangkok, eröffnete vergangenen Freitag in einem der angesagtesten Einkaufs- und Unterhaltungs-Hotspots der Stadt The Ascott Limited (Ascott), einer der führenden internationalen Betreiber von Gästeunterkünften und hundertprozentige Tochtergesellschaft von CapitaLand, verzeichnet weiterhin eine …

0 Kommentare

Relais & Châteaux Wiedereröffnungen ziehen weltweit an

Deutschland als internationaler Vorreiter Restart in der Relais & Châteaux Gemeinschaft:  je nach Land und Region werden Konzepte entwickelt, um Gäste nach Corona wieder begrüßen zu können. Sind weltweit nur etwa 30 Prozent der Hotels und Restaurants eröffnet, so sind die deutschen Mitglieder der internationalen Hotel- und Restaurantvereinigung Relais & Châteaux bereits zu 95 Prozent …

0 Kommentare

Regelungen für Urlaub in Aldiana Club Resorts in Österreich

Positive Meldungen von der Reisefront. Es geht aufwärts, reisen wird wieder möglich. Allerdings solltest Du Dich erst mal mit Einschränkungen abfinden. Genießen kann man jedoch auf alle Fälle… Natur pur in Österreich – zum Beispiel in Aldiana Club Resorts in Österreich Inmitten des märchenhaften Hausruckwaldes, zwischen den Städten Salzburg, Linz und Passau, liegt der Aldiana …

0 Kommentare

Blick hinter die ALDIANA-Kulissen

Zwei Wochen lang erlebte Aldiana-Geschäftsführerin Stefanie Brandes den Clubreiseveranstalter aus einer neuen Perspektive. Für die RTL Real Life Doku „Undercover Boss“ schlüpfte sie in die Rolle der Praktikantin Jana Günther. Um von ihren Mitarbeitern nicht erkannt zu werden, erhielt die 44-Jährige eine komplette Verwandlung: Ihre Haare wurden abgeschnitten, gelockt und blond gefärbt, sie musste eine …

0 Kommentare

„Bond“ auf der Flucht vor Covid-19

(c) Black Frame Studios.jpg: Flucht nach Brigels: Bond trifft auf seinen grössten Feind

Er war schon öfters in der Schweiz: auf dem Schilthorn im Berner Oberland, im Engadin und zuletzt für “Goldeneye” im Tessin. Nun kehrt der bekannteste Agent der Welt in geheimer Mission zurück und begegnet im grauen Zürich seinem größten Feind: Covid-19. In den sonnigen Bündner Bergen findet er schließlich das perfekte Versteck, um sich vor dem Virus in Sicherheit zu bringen.

Desinfektionsspray und Gesichtsmaske – Bond hat seine Pistole gegen wertvollere Schutzausrüstung eingetauscht. Denn gegen seinen grössten Feind kann keine Waffe etwas ausrichten: Das Coronavirus bedroht die ganze Welt und dem Agenten bleibt nichts anderes übrig, als zu flüchten. Dabei ist die Schweiz prädestiniert für sichere Verstecke und gesunde Bergluft. Bond macht das Bergdorf Brigels in der Surselva als sichersten Ort aus, um vor dem Coronavirus zu flüchten: nur 1,5 Stunden von Zürich entfernt, ruhig und abgeschieden, kein Durchgangsverkehr – das perfekte Versteck.

Der Video-Trailer des LA VAL Bergspa Hotels in Brigels zeigt mit Witz und Humor vor Start der Sommersaison, dass Ferien im eigenen Land nicht nur sehr schön sein können, sondern, dass es auch noch viele unbekannte Orte fernab vom Massentourismus gibt, die es zu entdecken gilt. Im Video kommt Daniel Craig Double Martin Langanke zum Einsatz. Der Thurgauer, der Daniel Craig zum Verwechseln ähnlich sieht, spielte bereits im Bond-Streifen “Ein Quantum Trost” eine Szene als Double des Hollywood-Stars. “Ich hoffe, dass wir mit dem Video die wegen des Virus verlängerte Wartezeit bis zum Filmstart des neuen Bond-Streifens etwas verkürzen können”, sagt Martin Langanke. In einer Nebenrolle ist als hustendes Bond-Girl Model und Influencerin Mirjana Zuber zu sehen.

Berg-Hideaway LA VAL als das perfekte Versteck

Das LA VAL öffnet ab dem 19. Juni 2020 wieder seine Pforten. “Wir haben bereits viele Anfragen von Gästen aus dem Unterland erhalten, welche diesen Sommer bewusst einen noch eher unbekannten Ort wie Brigels besuchen wollen”, sagt Gastgeber Chris Wieghardt. “Für uns als Berg-Hideaway mit viel Platz und allem Komfort ist dies eine große Chance.”

 

Die Bond-Story zeigt, wie perfekt sich das LA VAL für einen Wochenendaufenthalt oder auch längere Ferien in der Schweiz eignet. Das LA VAL Bergspa Hotel freut sich auf die Sommersaison und ist gespannt, wer sich ausser Bond noch in die Surselva und in ihre gemütlichen Suiten flüchten wird.

 

Über das LA VAL Bergspa Hotel:

Sommersaison 2020: ab dem 19. Juni bis zum 15. November 2020.

 

Was man nicht direkt im Reiseführer findet, ist gefragter denn je: Dazu zählt auch das LA VAL Bergspa Hotel im Bündner Bergdorf Brigels in der Surselva. Das Viersternehaus im Alpen-Chic Stil gilt als besonderer Hideaway-Ort. Der Stadt entfliehen und sich im idyllischen Bergdorf rundum wohlfühlen – dafür ist das LA VAL mit 41 individuell gestalteten Zimmern und Suiten perfekt. Dies liegt nicht zuletzt am Charme und Feingefühl der Gastgeber, Chris Wieghardt und Tim Bennewitz, die das LA VAL seit Juni 2018 führen.

 

Tipp: Sommer 2020: 7=5 Paket

Entspannt auf der Terrasse Frühstücken, Wandern, Fahrrad fahren, Baden gehen oder Dich auf der Liege zurücklehnen. Die Surselva und das LA VAL haben viele Besonderheiten zur Hand. Komm doch einfach für 7 Tage nach Brigels. Dort kannst Du schlafen, essen und Dich im Spa verwöhnen lassen.

7 Übernachtungen im gemütlichen Doppelzimmer, aber nur 5 bezahlen (inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet). Das reicht aus um fantastisch zu Golfen und nebenbei die Umgebung zu erkunden.

 

Das leben genießen ist im LA VAL Bergspa Hotel sicherlich eine sehr gut Wahl. Hier findest Du ein paar Impressionen zum Hotel und der Umgebung.

Informationen zu Brigels

Brigels gehört zu den Orten mit der längsten Sonnenscheindauer der Schweiz. Das Skigebiet ist die Nummer eins beim ADAC in der Kategorie «klein und fein».  Aber egal ob Winter oder Sommer… Brigels bietet eine ganze Menge an Aktivität oder Ruhe.

Der uralte Dorfkern, die vielen Holzhäuser, braungebrannt von der Bergsonne – nein, das Dorf Brigels, oder Breil, wie es rätoromanisch heisst, ist noch nicht in der Gegenwart angekommen. Schweizer Uhren ticken ja seit Urzeiten anders… Wer sollte den Brigelsern also von unserer hektischen Zeit erzählen?  Dort angekommen willst Du sicherlich auch nichts davon wissen.

Einfach Ruhe tanken

Autos raus – denn Durchgangsverkehr gibt es keinen. Also definitiv ein „Travel Dream“. Hier soll die Erholungsoase erhalten bleiben: Ein sonniges Paradies, ein Kleinod, weit weg von jedem Alltag.

Business Golfer aufgepasst…

Der Golfplatz auf dem Brigelser Panorama-Plateau ist bereits legendär. Die Golfanlage Brigels wurde im Juni 2006 eröffnet. Sie liegt auf dem Hochplateau Tschuppina auf 1’300 M.ü.M und bietet einen herrlichen Rundumblick in die Bergwelt. Der Architekt Mario Verdieri und die Natur haben zusammen wahrhaftig eine kleine Golfidylle geschaffen, interessant coupiert, aber nicht anstrengend zu begehen und mit einer phänomenalen Aussicht. Das interessante Gelände überrascht immer wieder mit natürlichen, nicht ganz untückischen Hindernissen.

Wandern und grillen

Unzählige, lauschige Grillstellen sind im Sommer echte Publikumsmagnete! Noch ein Geheimtipp: Der höchstgelegene Fichtenurwald Europas  heisst Uaul Scatlè.

Brigels ruft – entdecke einen ganz besonderen Ort!

Zwei neue Luxusresorts in der Dominikanischen Republik

Neue Luxusresorts in der Dominikanischen Republik Diesen Herbst erwarten gleich zwei Hotelneueröffnungen Gäste der  Dominikanischen Republik. Durch das „The Ocean Club“, a Luxury Collection Resort sowie dem „Serenade Punta Cana Beach“, Spa & Casino Resort wird das Angebot an Luxusunterkünften im karibischen Inselstaat erweitert: The Ocean Club, a Luxury Collection Resort und Serenade Punta Cana …

0 Kommentare

Ascott Limeted eröffnet unter der Co-Living-Marke lyf weitere Häuser

The Ascott Limited: Co-Living-Marke lyf mit sechs neuen Häusern in China, Australien und auf den Philippinen  Das erste lyf-Haus in Thailand, Lyf Sukhumvit 8 Bangkok, eröffnete vergangenen Freitag in einem der angesagtesten Einkaufs- und Unterhaltungs-Hotspots der Stadt The Ascott Limited (Ascott), einer der führenden internationalen Betreiber von Gästeunterkünften und hundertprozentige Tochtergesellschaft von CapitaLand, verzeichnet weiterhin eine …

0 Kommentare

Relais & Châteaux Wiedereröffnungen ziehen weltweit an

Deutschland als internationaler Vorreiter Restart in der Relais & Châteaux Gemeinschaft:  je nach Land und Region werden Konzepte entwickelt, um Gäste nach Corona wieder begrüßen zu können. Sind weltweit nur etwa 30 Prozent der Hotels und Restaurants eröffnet, so sind die deutschen Mitglieder der internationalen Hotel- und Restaurantvereinigung Relais & Châteaux bereits zu 95 Prozent …

0 Kommentare

„Bond“ auf der Flucht vor Covid-19

Er war schon öfters in der Schweiz: auf dem Schilthorn im Berner Oberland, im Engadin und zuletzt für “Goldeneye” im Tessin. Nun kehrt der bekannteste Agent der Welt in geheimer Mission zurück und begegnet im grauen Zürich seinem größten Feind: Covid-19. In den sonnigen Bündner Bergen findet er schließlich das perfekte Versteck, um sich vor …

0 Kommentare

Acht neue Mitglieder bei Relais & Châteaux

Seit Ende Februar 2020 zählt die internationale Hotel- und Restaurantvereinigung Relais & Châteaux acht neue Mitglieder aus der ganzen Welt. Von der Schweiz, über Kroatien, Französisch-Polynesien, Guatemala und Thailand bis nach Neuseeland überzeugen die einzigartigen Anwesen mit ihrer traumhaften Lage, dem Charme ihrer Architektur, spannenden Geschichten und fabelhafter Küche. Reisende erleben in diesen außergewöhnlichen Häusern …

0 Kommentare

 

Acht neue Mitglieder bei Relais & Châteaux

Die internationale Hotel- und Restaurantvereinigung Relais & Châteaux hat insgesamt acht neue Mitglieder aus der ganzen Welt

Seit Ende Februar 2020 zählt die internationale Hotel- und Restaurantvereinigung Relais & Châteaux acht neue Mitglieder aus der ganzen Welt. Von der Schweiz, über Kroatien, Französisch-Polynesien, Guatemala und Thailand bis nach Neuseeland überzeugen die einzigartigen Anwesen mit ihrer traumhaften Lage, dem Charme ihrer Architektur, spannenden Geschichten und fabelhafter Küche.

Reisende erleben in diesen außergewöhnlichen Häusern nicht nur unvergessliche Erlebnisse, sondern lernen eine Fülle neuer Horizonte kennen, die es zu erkunden gilt. Alle Mitglieder verkörpern die Werte von Relais & Châteaux und setzen sich aktiv für einen respektvolle Umgang mit der Natur, den Erhalt natürlicher Ressourcen und den Schutz des kulinarischen Erbes ein.

Restaurant de l’Hôtel de Ville, Crissier, Schweiz

Nur wenige Kilometer von Lausanne entfernt liegt das Restaurant de l’Hôtel de Ville. Chefkoch Franck Giovannini setzt mit seinen drei Michelin-Sternen und 19 Gault Millau Punkten das reiche kulinarische Erbe seiner Vorgänger – der Spitzenköche Frédy Girardet, Philippe Rochat und Benoît Violier – fort. Dabei setzt der Gourmetchef sein sensibles Gespür für außergewöhnliche Kreationen ein und präsentiert Gästen des Restaurants kreative Gerichte. www.restaurantcrissier.com

 

La Vella Farga, Lladurs, Katalonien, Spanien

Das traditionelle Bauernhaus La Vella Farga – im Jahr 1036 erbaut und vor Kurzem renoviert – zeichnet sich durch seine künstlerische Innenausstattung mit feinen Stoffen und regionalen Antiquitäten aus. Gelegen im Herzen der katalanischen Landschaft, nahe der mittelalterlichen Altstadt von La Seu d’Urgell, ist das Anwesen eine Oase der Ruhe und Entspannung. So können Besucher auf der Panoramaterasse oder im Infinity Pool eine wunderschöne Aussicht auf die idyllische Landschaft genießen. www.hotelvellafarga.com

 

Villa Korta Katarina, Katarina, Kroatien

Inmitten eines Weinberges gegenüber der Insel Korčula befindet sich die elegante Villa Korta Katarina, nur wenige Seemeilen von Dubrovnik entfernt. Erbaut zu Beginn des letzten Jahrhunderts, verfügt das Hotel über neun prachtvoll dekorierte Suiten, die jeweils ihren eigenen, einzigartigen Stil haben. Eines haben die Räumlichkeiten jedoch alle gemeinsam: einen traumhaften Blick auf die Adria. Den endlosen Horizont im Blick und ein Glas hauseigenen Wein in der Hand. www.kortakatarina.com/villa/

 

Maslina Resort, Hvar, Kroatien (Eröffnung Mai 2020)

Auf der Insel Hvar, einem der bezauberndsten Orte an der dalmatinischen Küste, befindet sich das moderne Hotel Maslina Resort auf einem ausgedehnten Landgut, das sich entlang des kristallklaren Wassers der Adria erstreckt. Eingebettet in einen Kiefernwald wurde es mit natürlichen Materialien gebaut, um den Gästen das Gefühl der Verbundenheit mit der sie umgebenden Natur zu vermitteln. https://maslinaresort.com/naslovnica/

 

Blanket Bay, Glenorchy, Neuseeland

In einem grünen Tal am Ufer des Wakatipu-Sees steht die traditionelle Lodge Blanket Bay, umgeben von den schneebedeckten Gipfeln der Südalpen Neuseelands. Vom See bis zu den Bergen steht eine endlose Reihe von Sportaktivitäten für alle zur Verfügung, die die Naturwunder der atemberaubenden Landschaft von Queenstown in vollen Zügen genießen möchten. Die Tage werden von den köstlich zubereiteten lokalen Produkten gekrönt, die am Kamin genossen werden können. blanketbay.com

 

Nuku Hiva Pearl Lodge, Marquesas-Inseln, Französisch-Polynesien

An einem Berghang, im Herzen der unberührten Natur, überblicken zwanzig Holzbungalows der Nuku Hiva Pearl Lodge die Taioha’e-Bucht. In diesem ungezähmten Land mit seinen zerklüfteten Bergrücken und frei herumlaufenden Wildpferden wachen die Tikis – in Vulkangestein gehauene Ahnenfiguren – seit Tausenden von Jahren über die Seelen der Marquesaner. www.nukuhivapearlodge.com

 

Villa Bokeh, Antigua, Guatemala (Eröffnung Juli 2020)

Die originalgetreu restaurierte Villa Bokeh, einst ein privates Anwesen, liegt inmitten einer üppigen Parklandschaft nur wenige Minuten vom historischen Zentrum Antiguas entfernt. Ein idyllischer Urlaubsort, dessen beruhigender Charakter sich durch die Villa, die Innenhöfe und Gärten zieht. Spektakuläre Ausblicke auf die Vulkane, die rund um die ehemalige Kolonialstadt liegen und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, runden eine unvergessliche Reise ab.

 

Villa de Pranakorn, Bangkok, Thailand

Dieses elegante Hotel, das in Bangkoks Altstadt neu eröffnet wurde, ist der ideale Ort, um die ganze Lebendigkeit und Vielfalt der thailändischen Hauptstadt in sich aufzunehmen. Dabei ist alles von der Villa aus leicht zu erreichen, vom Grand Palace bis zu den prächtigsten Tempeln, vom Blumenmarkt bis zum besten „Street Food“ der Stadt. www.villadepranakorn.com

Über Relais & Châteaux

Relais & Châteaux wurde 1954 gegründet und ist ein Zusammenschluss von 580 einzigartigen Hotels und Restaurants auf der ganzen Welt, davon 17 in Deutschland und 13 in Österreich. Alle sind unabhängige Unternehmen, die meist seit vielen Jahren von Familien geführt werden. Hoteliers und Küchenchefs verbindet die Leidenschaft zu ihrer Berufung und der Wunsch nach aufrichtiger Gastlichkeit.

Relais & Châteaux ist auf fünf Kontinenten präsent, von den Weinbergen des Napa Valley über die Provence bis zu den Stränden des Indischen Ozeans. Relais & Châteaux lädt Menschen auf der ganzen Welt ein, genussvolle Reisen zu unternehmen, die unnachahmliche „Art de Vivre“ vor Ort zu entdecken und unvergleichbare, unvergessliche Erfahrungen zu machen.

Die Mitglieder von Relais & Châteaux sind bestrebt, den Reichtum und die Vielfalt der Küchen der Welt und die Tradition der Gastfreundschaft zu bewahren und zu fördern. Die Verpflichtung, das lokale Erbe und die Umwelt zu schützen, wurde 2014 von Relais & Châteaux in einem Manifest festgehalten und vor der UNESCO in Paris vorgetragen.

Du möchtest gerne dort hin Reisen? Gerne unterstütze ich Dich bei der individuellen Buchung dieses „Travel Dreams“.

Kontaktaufnahme über

reiseberater@travel-dreams.club

oder

+49 151 525 50 178