Kühl, cooler, am kühlsten

 

©Ivan Sasu / Unsplash | Am Großen Aletschgletscher ist es auch im Hochsommer erfrischend kühl.

„Schwitzefrei“:  Kühle und coolste Orte in Europa

„36 Grad und es wird noch heißer…“: Zwar flaut die andauernde Hitzewelle in Deutschland in den nächsten Tagen ein bisschen ab, aber schon am kommenden Wochenende kann laut aktuellen Wettervorhersagen das Thermometer bis örtlich 38 Grad Celsius steigen. Was passiert, wenn der Ventilator schon längst seinen Geist aufgegeben hat, das Eiskühlfach gar nicht mehr hinterher kommt und auch der kleinste Schattenplatz im Park besetzt ist?  Man begibt sich am besten an Orte, die trotz Hochsommer viel Platz für eine ordentliche Abkühlung versprechen. Das Kurzreiseportal kurz-mal-weg.de (KMW) hat sich auf die Suche gemacht und stellt die sieben „coolsten“ Orte in Europa vor.

„Cool-Spots“ in deutschen Städten

Da Asphalt und Beton sich tagsüber aufheizen und nachts Hitze abgeben, leiden gerade Städter unter den extremen Temperaturen. Viele deutsche Städte überlegen sich daher Strategien, wie sie ihre Bewohner und Bewohnerinnen besser durch die Rekordsommer bringen können. In Gießen ist so beispielsweise der „Coole Stadtplan“ entstanden: Eine Webseite zeigt kühle Parkanlagen, Wasserstellen und Refill-Stationen, an denen man kostenlos die eigene Trinkflasche auffüllen kann. Auch in Bonn gibt es ein ähnliches Projekt unter dem Namen „Stadt und Land im Fluss – Netzwerk Klimalandschaften“. Eine interaktive Karte zeigt kühle Orte und kann per Crowdmaping selbst befüllt werden.

Erfrischung in den Kirchen Wiens

Je älter die Kirche, desto dicker die Mauern und desto länger bleibt es drinnen kühl – diese einfache Rechnung kommt Wien-Reisenden zu Gute, die Zuflucht vor der Hitze suchen. Unter dem Motto „Kirche erfrischt“ heißt die Erzdiözese Wien alle Besucher Willkommen und zeigt auf ihrer Website, hinter welchen heiligen Mauern es am kühlsten ist. Mit Temperaturen zwischen 19 und 25 Grad Celsius lässt es sich also bei der nächsten Hitzewelle gut in den Wiener Kirchen aushalten.

Cool bleiben in der weltgrößten Eishöhle

Hier ist der Name Programm: Die Eisriesenwelt ist ein Höhlensystem im Tennengebirge im Salzburger Land und gilt mit 42 Kilometern Gesamtlänge als größte Eishöhle der Welt. Der erste Kilometer der Höhle gleicht einem wahren Eispalast: Besucher bestaunen imposante Eisfiguren sowie meterhohe, eisige Tropfsteingebilde. Auch im Sommer bewegen sich die Temperaturen im inneren der Höhle um den Gefrierpunkt. Bei einer geführten Tour kann die Eisriesenhöhle besichtigt werden.

Am Großen Aletschgletscher ist auch im Sommer mal Winter

Faszinierend ist der Blick auf den Großen Aletschgletscher im Schweizer Kanton Wallis: Über beachtliche 22,75 Kilometer Länge zieht sich der größte Gletscher der Alpen  durch die Berner Bergwelt. Je höher man kommt, desto kühler wird es: Auf über 3.500 Metern Höhe kann es hier auch im Juli schneien. Wehmutstropfen: Die Auswirkungen der heißen Sommer sind spürbar: Die bekannte Konkordiahütte thronte einst nur 50 Meter über den Eismassen, inzwischen ist die Distanz durch Gletscherschmelze auf 150 Meter gewachsen. Erkundungstouren entlang des Gletschers werden nur mit einem fachkundigen Bergführer empfohlen.

Unterirdische Abkühlung in den Pariser Katakomben

Selbst wenn auf den Straßen von Paris Rekordtemperaturen herrschen, sind es in den 20 Meter unter der Erde gelegenen Pariser Katakomben frische 14 Grad Celsius. Für die Gänsehaut bei den Besuchern sind jedoch nicht nur die kühlen Temperaturen verantwortlich: Das unterirdische Labyrinth im Zentrum von Paris zeigt in einigen Abschnitten auch die Gebeine mehrerer Millionen verstorbener Pariser und macht in schaurigem Ambiente die Geschichte der französischen Hauptstadt erfahrbar. Tipp: Eintrittskarten für einen kühlen Besuch in den Katakomben müssen vorab online gekauft werden.

Eiskaltes Nachtleben in Prag

Wenn die Temperaturen auch nachts nicht merklich runtergehen, schafft der Ice Pub in Tschechiens Hauptstadt Prag Abhilfe. Gelegen im fünfstöckigen Nachtclub Karlovy Lázně, dem größten Club Zentraleuropas, in der Prager Innenstadt herrschen in der Eisbar das ganze Jahr über Minusgrade. Alles, was man hier sieht, ist aus Eis: Von den Tischen über die Wände bis zum eigenen Glas. Um sich vor der beißenden Kälte zu schützen, bekommen Gäste am Eingang einen Mantel und Handschuhe.

 

Skifahren in Holland

Falls es im September noch ein Hitze-Comeback gibt, schafft ein Ausflug nach Den Haag in die Skihalle von De Uithof Abhilfe. Als Europas größtes Indoor-Sportzentrum ist die Anlage besonders bekannt für ihre Skihänge. Normalerweise kommen Ski- und Snowboard-Fans hier auch im Hochsommer auf ihre Kosten, wegen der Corona-Pandemie geht es in diesem Jahr erst im September los. Mit zwei großen Eisbahnen stehen sonst auch Eislaufen, Curling und Ice Hockey auf dem sommerlichen Wintersport-Programm (ab Oktober geöffnet). Ein Highlight ist „Bumperball on Ice“, bei dem die Spieler einen großen Ballon um sich tragen und gegen das gegnerische Team Punkte erzielen müssen, ohne „gebumpt“, also umgestoßen, zu werden – auf dem glatten Eis eine echte Herausforderung.

Weitere coole Reiseinspirationen gibt es auf www.kurz-mal-weg.de/reisemagazin.

 

Über Kurz Mal Weg
Die KMW Reisen GmbH betreibt unter kurz-mal-weg.de das führende Online-Reiseportal für Kurztrips im deutschsprachigen Raum. Gegründet im Jahr 2001, gehört der Online-Pionier kurz-mal-weg.de seit 2016 zur Fit Reisen Group in Frankfurt/ Main, der Nummer 1 für Gesundheits- und Wellnessreisen in Deutschland. Mit seiner technischen Expertise und dem umfassenden Kurzreisen- und Wellness-Knowhow baut kurz-mal-weg.de sein Angebot seither massiv aus – und setzt dabei auch auf internationale Destinationen. Das Portfolio umfasst über 6.000 erholsame, zwei- bis fünf-tägige Reiseangebote, bestehend aus Hotelübernachtungen mit zusätzlichen Genuss- und Spa-Dienstleistungen. Dass die Nutzer des Portals mit dem vielfältigen Angebot und der außergewöhnlichen Leistung von kurz-mal-weg.de mehr als zufrieden sind, zeigt die Auszeichnung als „Top Reiseanbieter 2019″ in der Kategorie ‚Städte- und Pauschalreisen‘ von Testbild. Die Firma sitzt in Leipzig und beschäftigt 26 Mitarbeiter.

Mallorca-Meliá Calvia Beach Hotel

Eine zehntägige Recherche Reise auf Mallorca sollte mir helfen zu verstehen warum es als das siebzehnte Bundesland bezeichnet wird. Vor vielen Jahren war ich schon einmal auf der Insel, leider habe ich von der Insel damals nicht viel gesehen. Mallorca ist landschaftlich sehr vielfältig, auf der Insel gibt es zudem sechzehn Golfplätze die es zu …

0 Kommentare

Kühl, cooler, am kühlsten

  „Schwitzefrei“:  Kühle und coolste Orte in Europa „36 Grad und es wird noch heißer…“: Zwar flaut die andauernde Hitzewelle in Deutschland in den nächsten Tagen ein bisschen ab, aber schon am kommenden Wochenende kann laut aktuellen Wettervorhersagen das Thermometer bis örtlich 38 Grad Celsius steigen. Was passiert, wenn der Ventilator schon längst seinen Geist …

0 Kommentare

Spieglein an der Wand, wer ist die schönste Burg im Land

  Burgen- und Schlösser-Ranking: Deutschlands beliebteste Burg ist in der sächsischen Schweiz, das populärste Schloss in Dresden     1.000 Burgen und Schlösser im Vergleich: Testberichte.de hat 1 Million Online-Bewertungen ausgewertet Top 3 Burgen: Felsenburg Neurathen, Burgruine Waldeck und Ruine Achalm Top 3 Schlösser: Zwinger und Residenzschloss Dresden, Schweriner Schloss  In Corona-Zeiten sind Deutschlands Burgen und …

0 Kommentare

Rügen – Top Ferienort in Deutschland

Bereits seit Jahrzehnten ist eine deutliche Bewegung im Markt für Urlaubsdomizile wahrnehmbar – und zwar gen Osten. Längst ist die Insel Rügen als Top-Ferienort Deutschlands nicht mehr wegzudenken. Dabei bietet die Insel neben zahlreichen Möglichkeiten der Urlaubsgestaltung laut Ostsee MV Sotheby’s International Realty auch einen der vielseitigsten Märkte für Ferienimmobilien. Bauernhaus in der Natur? Strand-Apartment? …

0 Kommentare

„Bond“ auf der Flucht vor Covid-19

Er war schon öfters in der Schweiz: auf dem Schilthorn im Berner Oberland, im Engadin und zuletzt für “Goldeneye” im Tessin. Nun kehrt der bekannteste Agent der Welt in geheimer Mission zurück und begegnet im grauen Zürich seinem größten Feind: Covid-19. In den sonnigen Bündner Bergen findet er schließlich das perfekte Versteck, um sich vor …

0 Kommentare

 

Spieglein an der Wand, wer ist die schönste Burg im Land

Felsenburg Neurathen (Bild:Shutterstock/Maks Ershov)

 

Burgen- und Schlösser-Ranking: Deutschlands beliebteste Burg ist in der sächsischen Schweiz, das populärste Schloss in Dresden

 

 

  • 1.000 Burgen und Schlösser im Vergleich: Testberichte.de hat 1 Million Online-Bewertungen ausgewertet
  • Top 3 Burgen: Felsenburg Neurathen, Burgruine Waldeck und Ruine Achalm
  • Top 3 Schlösser: Zwinger und Residenzschloss Dresden, Schweriner Schloss

 In Corona-Zeiten sind Deutschlands Burgen und Schlösser ein ideales Ausflugsziel. Doch welche der herrschaftlichen Bauten lohnen einen Besuch ganz besonders? Das Verbraucherportal Testberichte.de hat eine Million Online-Bewertungen von Besuchern ausgewertet, herausgekommen ist Deutschlands umfangreichstes Ranking mit über 1.000 Burgen und Schlössern.

Burgen noch beliebter als Schlösser: Die Top 3 im Ranking sind Burgen
Die Felsenburg Neurathen in der Sächsischen Schweiz ist derzeit die bestbewertete Burg in ganz Deutschland: Besucher verwenden häufig das Wort “phantastisch” und beziehen es sowohl auf die tollkühn an steilen Felswänden im 12. Jahrhundert errichtete Burg bzw. deren verbliebenen Resten wie auch die Ausblicke vom Rundweg, der teilweise über Brücken in “schwindelerregender Höhe” führt; manche sprechen gar von einem “der schönsten Orte in Deutschland”.

Auf den Plätzen zwei und drei im Ranking liegen mit ebenfalls 4,8 Sternen die Burgruinen im oberpfälzischen Waldeck bzw. im schwäbischen Reutlingen auf dem Berg Achalm. Auch hier gefällt Besuchen vor allem der jeweilige Ausblick, außerdem die umliegenden Wanderwege und die schönen Möglichkeiten, Fotos zu machen. In Waldeck wird darüber hinaus die “Restaurierung mit Herzblut” hervorgehoben, während die Achalm für einen Besucher “außer dem Matterhorn der schönste Berg der Welt” ist.

Beliebteste Schlösser: Zwinger, Schloss Schwerin und Residenzschloss Dresden 
Die bestbewerteten Schlösser sind der Zwinger (Platz 4 im Gesamt-Ranking) und das Residenzschloss (Platz 8), beide in Dresden, sowie das Schloss Schwerin (Platz 6) – mit jeweils 4,7 Sternen. Besucher erfreuen sich hier besonders an der Schönheit der Gebäude und den jeweils beherbergten Museen, außerdem am Innenhof (Zwinger), dem “märchenhaften” umgebenden Park mit Seen (Schwerin) und dem gelungenen Wiederaufbau (Residenzschloss).

Burgen und Schlösser in Hünxe, Usedom und Alf: Hier geht noch was
Auf dem letzten Platz ist das Schloss Gartrop im nordrhein-westfälischen Hünxe. Das Gebäude und die Kulisse werden durchgehend positiv bewertet; negative Einschätzungen beziehen sich auf den Service des Hotels im Schloss, was zu insgesamt bescheidenen 3,2 Sternen führt. Auch Schloss Pudagla auf Usedom (Vorletzter) hat viele Fans, oft werden fünf Sterne vergeben. Etliche Besucher finden aber, dass das Gebäude eine Sanierung vertragen könnte, so dass es zu durchschnittlich nur 3,5 Sternen reicht. Bei der privat betriebenen Burg Arras im rheinland-pfälzischen Alf an der Mosel gibt es Kritik vor allem an der Höhe der Preise für Eintritt und Parken, manchmal auch am Essen des Restaurants. Das führt insgesamt zum Ergebnis von 3,5 Sternen – trotz des vielfachen Lobs für das Gebäude und die Aussicht.

Die Deutschen lieben ihre Burgen und Schlösser 
Trotz mancher Kritik insbesondere an den heutigen Angeboten innerhalb der Gebäude (z.B. Hotels, Restaurants, Event-Locations, Jugendherbergen oder Museen): Insgesamt sind die Besucher mit den Burgen und Schlössern in Deutschland sehr zufrieden. Der Bewertungsschnitt von 4,43 Sternen ist der zweithöchste, den Testberichte.de in seinen Rankings bisher gemessen hat (Museen, Kinos, Freibäder, Freizeitparks, Thermen, Stadien, Weihnachtsmärkte, Zoos), die Spannbreite des Durchschnitts liegt dabei zwischen 4,10 und 4,44 Sternen. Konkret bedeutet das, dass Burgen und Schlösser ab 4,5 Sternen als überdurchschnittlich attraktiv eingeschätzt werden.

Die Stars bei Instagram: Neuschwanstein, Burg Eltz und Schloss Charlottenburg
Schaut man vor allem auf quantitative Kriterien, gewinnt das weltweit bekannteste deutsche Schloss: Über 55.000 Besucher haben bei Google bisher Schloss Neuschwanstein bewertet (mit 4,6 Sternen auf Platz 65 im Ranking). Es folgen der Zwinger (35.000 Bewertungen, 4,7 Sterne, Platz 6) und Schloss Heidelberg (33.000 Bewertungen, 4,6 Sterne, Platz 66). Durchschnittlich wurden 995 Bewertungen pro Burg bzw. Schloss vergeben. Erstmalig hat Testberichte.de die Popularität der Angebote parallel bei Instagram ausgewertet. Hier führt ebenfalls das Märchenschloss Königs Ludwigs II – bereits rund 400.000 mal wurde der Hashtag #neuschwanstein vergeben. Weitere Social-Media-Könige sind #burgeltz (77.000 Beiträge) und #schlosscharlottenburg (39.000).

Informationen zur Auswertung von Testberichte.de
Grundlage der Auswertung sind Google-Rezensionen zu Burgen und Schlössern in Deutschland mit mindestens 100 Bewertungen. Bei gleichem Bewertungsschnitt wurde nach der Anzahl der Bewertungen gewichtet – je mehr, desto besser. Wurden zwei oder mehr Google-Einträge zur selben Burg bzw. zum selben Schloss gefunden, wurde jene gewählt, deren Bewertungen am ehesten sich auf das historische Gebäude an sich beziehen. Ist dies nicht eindeutig und gibt es mehrere Profile, wurde im Zweifel das Profil mit den meisten Bewertungen gewählt. Burgen und Schlösser, die als Hotels, Restaurants, Event-Locations, Museen, Altenheime o.ä. genutzt und bei Google als solche bewertet werden, wurden hier in möglichst großzügiger Auslegung mitberücksichtigt. Es wird davon ausgegangen, dass der Burgen- bzw. Schloss-Charakter in den Bewertungen auch eine Rolle spielt, und die lebensnahe Nutzung von Burgen und Schlössern soll nicht dazu führen, dass diese nicht im Ranking enthalten sind. Wenn Burgen und Schlösser bei Google als “dauerhaft geschlossen” angegeben werden, wurden diese im Ranking belassen (sofern hier mindestens 100 Bewertungen vorliegen), da die Gebäude in der Regel weiterhin von außen zu besichtigen sind. Deutlich erkennbare Restbestände von Gebäuden wie Ruinen wurden ebenfalls berücksichtigt, genauso wie Rekonstruktionen; sind jedoch z.B. nur noch Schlossgärten oder -parks ohne das ursprünglich dazugehörige Gebäude oder dessen Reste vorhanden, so wurden diese nicht berücksichtigt. Die Datenerhebung bei Wikidata erfolgte im März 2020, bei Instagram zwischen 2. und 14.08.2020 und bei Google am 14.08.2020. Bei Instagram wurde die jeweilige Anzahl des Hashtags gemessen, das für Bilder einer Burg bzw. eines Schlosses am ehesten genutzt wird. Ausschlaggebend für die Ranking-Reihenfolge sind ausschließlich die Google-Werte – die Instagram-Werte sind als interessante Zusatzinformation in den beiden rechten Spalten der Ranking-Tabelle angegeben und mit den entsprechenden Bildern auf Instagram verlinkt.

Quellen: www.wikidata.orgGoogle-Rezensionenwww.instagram.com, Internetseiten der Burgen und Schlösser, weitere Internetrecherchen in zahlreichen regionalen Übersichtsseiten.

Umgang mit Fehlern im Ranking
Trotz umfangreicher Datenbasis (Wikidata: ca. 4.000 Burgen und Schlösser in Deutschland, davon ca. 2.300 bei Google bewertet, davon rund 1.000 mit mindestens 100 Bewertungen) und ausführlichem händischen Gegencheck insbesondere der Gewinner und Verlierer des Rankings sowie aller unplausibel erscheinenden Einträge und zahlreicher weiterer Stichproben ist eine zu hundert Prozent fehlerfreie Auflistung nahezu unmöglich. Wenn wir eine Burg oder ein Schloss übersehen haben oder einen anderen Fehler gemacht haben, bitten wir um einen Hinweis an presse@testberichte.de. Wir werden das Ranking dann entsprechend anpassen und die Änderungen transparent machen.

Das Burgen- und Schlösser-Ranking 2020
Wo ist mein Lieblings-Schloss gelandet, wo meine favorisierte Burg? Hier geht es zum gesamten Ranking: https://www.testberichte.de/link/burgenschloesser2020

Über Testberichte.de

Testberichte.de ist Deutschlands größtes unabhängiges Verbraucherportal für kompetente Kaufentscheidungen. Das Angebot macht Produkte miteinander vergleichbar, indem es Testergebnisse aus über 750 deutschsprachigen Magazinen, relevante Käufermeinungen und technische Daten aufbereitet und in leicht verständlicher Form zur Verfügung stellt (Bestenlisten, Rankings, Durchschnittsnoten). Testberichte.de wurde im Jahr 2000 gegründet und wird seit 2003 von der Producto AG betrieben. Das Unternehmen aus Berlin beschäftigt rund 60 Personen.

Kühl, cooler, am kühlsten

  „Schwitzefrei“:  Kühle und coolste Orte in Europa „36 Grad und es wird noch heißer…“: Zwar flaut die andauernde Hitzewelle in Deutschland in den nächsten Tagen ein bisschen ab, aber schon am kommenden Wochenende kann laut aktuellen Wettervorhersagen das Thermometer bis örtlich 38 Grad Celsius steigen. Was passiert, wenn der Ventilator schon längst seinen Geist …

0 Kommentare

Spieglein an der Wand, wer ist die schönste Burg im Land

  Burgen- und Schlösser-Ranking: Deutschlands beliebteste Burg ist in der sächsischen Schweiz, das populärste Schloss in Dresden     1.000 Burgen und Schlösser im Vergleich: Testberichte.de hat 1 Million Online-Bewertungen ausgewertet Top 3 Burgen: Felsenburg Neurathen, Burgruine Waldeck und Ruine Achalm Top 3 Schlösser: Zwinger und Residenzschloss Dresden, Schweriner Schloss  In Corona-Zeiten sind Deutschlands Burgen und …

0 Kommentare

Rügen – Top Ferienort in Deutschland

Bereits seit Jahrzehnten ist eine deutliche Bewegung im Markt für Urlaubsdomizile wahrnehmbar – und zwar gen Osten. Längst ist die Insel Rügen als Top-Ferienort Deutschlands nicht mehr wegzudenken. Dabei bietet die Insel neben zahlreichen Möglichkeiten der Urlaubsgestaltung laut Ostsee MV Sotheby’s International Realty auch einen der vielseitigsten Märkte für Ferienimmobilien. Bauernhaus in der Natur? Strand-Apartment? …

0 Kommentare

Rügen – Top Ferienort in Deutschland

Top Urlaubsziel Rügen: Immobilien sind hier ebenfalls sehr begehrt. Das Sylthaus vor Schwarzwaldkulisse? Rügen vereint scheinbare Gegensätze

Bereits seit Jahrzehnten ist eine deutliche Bewegung im Markt für Urlaubsdomizile wahrnehmbar – und zwar gen Osten. Längst ist die Insel Rügen als Top-Ferienort Deutschlands nicht mehr wegzudenken. Dabei bietet die Insel neben zahlreichen Möglichkeiten der Urlaubsgestaltung laut Ostsee MV Sotheby’s International Realty auch einen der vielseitigsten Märkte für Ferienimmobilien.

Bauernhaus in der Natur? Strand-Apartment? Ferienhaus? Die Insel bietet vielfältige Immobilien- und Reiseträume.

Seit der Öffnung Schleswig-Holsteins und Mecklenburg-Vorpommerns für Touristen strömen die Urlauber an die heimischen Küsten. Die Ostsee steht der Nordsee dabei in nichts nach. Mitte Mai waren bereits 63 Prozent aller Ferienhäuser und -wohnungen ausgebucht.

Der Ostsee-Aufwind in der Ferienimmobilienbranche ist jedoch nicht erst seit Corona deutlich spürbar. Bereits Mitte 2019 wurde ermittelt, dass innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate 7,14 Millionen Menschen Urlaub in dieser Region gemacht haben. Rügen lag mit 7,15 Millionen Übernachtungen an der Spitze.

Wie beliebt die Insel ist, weiß auch Kathrin Lange, Geschäftsführerin von Ostsee MV Sotheby’s International Realty: „Wir verzeichnen bereits seit Jahren eine stetig steigende Nachfrage nach Immobilien auf der Insel. Dabei werden nicht nur hochwertige Ferienhäuser zur Vermietung oder als Zweitwohnsitz gesucht, immer mehr Menschen entscheiden sich auch für einen Erstwohnsitz auf der Insel, um Rügen das gesamte Jahr genießen zu können.“

Was zieht so viele auf die Ostsee-Insel? Sie bietet für jeden etwas:Auf rund 60 Kilometern um die Insel herum gibt es Strände für alle Bedürfnisse und Vorlieben,von Familienstränden, die zu den sichersten der Welt zählen, über Hunde- undFKK-Strände bis hin zu fotogenen Paradiesstränden und Strandabschnitten für Sportfans.Ebenso divers wie ihre Strände ist die Insel selbst – samt ihrer Immobilien.Als erstes mag man an das Ostseebad Binz denken, das sogenannte „Nizza des Ostens“ und die Hafenstadt Sassnitzmit ihrem mondänen und maritimen Charme. Wahrlich kein Geheimtipp und in der Hochsaison der Tummelplatz, um zu sehen und gesehen zu werden. Ob luxuriöses Penthouse mit Dachterrasse, großzügige Neubauvilla oder nordisch-rustikales Reetdachhaus mitten in der Stadt: Hier ist jede Immobilie etwas Besonderes. Im südöstlichen Teil Rügens gibt es idyllisch gelegene Ferienhäuser und -wohnungen, vom skandinavisch inspirierten Holzhaus bis zum exklusiven Architektenhaus ist alles dabei. Die Halbinsel Mönchgut und die Granitz sind durch die zerklüftete Landschaft, die langen Sandstrände und kleinen Höhenzüge besonders reizvoll füreine entspannte Zeit mit derFamilie. Wanderfans und Trailrunnerkommen dagegen auf der östlichen Halbinsel Jasmundauf ihre Kosten. Sie ist die wohl markanteste Region der Insel. Die von weitläufigen Buchenwäldern, der Stubnitz, bedecktenKreidefelsen ragen bis zu 118 Meter in die Höhe. Hier findet man raffiniert umgebaute Landgestüte, die gern in kleine Hotels umgewandelt werden. Das berühmte Kap Arkona mit seinen Steilküsten, dem längsten Badestrand Rügens sowie Wiesen- und Naturlandschaft prägen auf der Halbinsel Wittow den Norden der Insel.Ferienhäuser in dieser Gegend sind häufig mit dem malerischen Reet gedecktund bietenam ehesten die selten gewordene Einsamkeit und Ruhe.

Der Inselkern, das „Muttland“, ist zugleich der größte Teil Rügens mit stattlichen 650 Quadratkilometer Fläche, welche gleich fünf Städte fasst. Das Muttland ist touristisch weniger erschlossen als die anderen drei Teile Rügens und stärker landwirtschaftlich geprägt, was es als Immobilienstandort aber nicht weniger interessant macht.Hier verfügen selbst kleine Wohneinheiten oft über stattliche Grundstücke, die zu Gartenpartys einladen. Besonders lohnt sich zudem ein Besuch in der ehemaligen Fürstenresidenz Putbus mit seinem alten Schlosspark, einem Theater und dem Ortsteil Lauterbach mit Marina.

„Jeder kommt auf Rügen auf seine Kosten“, resümiert Kathrin Lange von Ostsee MV Sotheby’s International Realty, die selbst seit über zehn Jahren auf Rügen lebt, „aus diesem Grund wird die Insel auch immer ein beliebter Urlaubsort in Deutschland bleiben. Ein Haus oder eine Wohnung hier zu besitzen, ist eine sichere Kapitalanlage und garantiert nicht zuletzt traumhafte und abwechslungsreiche Ferien.“

Über Sotheby’s International Realty

Sotheby’s International Realty ist der weltweite Marktführer im Bereich Premium-Immobilien. Werte zu erkennen, zu entwickeln, hochwertig zu präsentieren und erfolgreich zu vertreiben ist Sotheby’s Alleinstellungsmerkmal. Sotheby’s International Realty verfügt über ein globales Netzwerk mit 1.000 Niederlassungen in 70 Ländern und damit über einen einzigartigen Marktzugang und ausgezeichnete Marktexpertise. Das Unternehmen profitiert von langjährigen Partnerschaften mit professionellen Immobiliendienstleistern sowie Bestandshaltern, Notaren, Finanzierern und Stadtentwicklern. Basierend auf mehr als zwei Jahrhunderten Erfahrung des Traditionshauses Sotheby’s vereint die Marke Kunst und Design mit hochwertigen Immobilien und steht für einen modernen und exklusiven Lebensstil.

Kühl, cooler, am kühlsten

  „Schwitzefrei“:  Kühle und coolste Orte in Europa „36 Grad und es wird noch heißer…“: Zwar flaut die andauernde Hitzewelle in Deutschland in den nächsten Tagen ein bisschen ab, aber schon am kommenden Wochenende kann laut aktuellen Wettervorhersagen das Thermometer bis örtlich 38 Grad Celsius steigen. Was passiert, wenn der Ventilator schon längst seinen Geist …

0 Kommentare

Spieglein an der Wand, wer ist die schönste Burg im Land

  Burgen- und Schlösser-Ranking: Deutschlands beliebteste Burg ist in der sächsischen Schweiz, das populärste Schloss in Dresden     1.000 Burgen und Schlösser im Vergleich: Testberichte.de hat 1 Million Online-Bewertungen ausgewertet Top 3 Burgen: Felsenburg Neurathen, Burgruine Waldeck und Ruine Achalm Top 3 Schlösser: Zwinger und Residenzschloss Dresden, Schweriner Schloss  In Corona-Zeiten sind Deutschlands Burgen und …

0 Kommentare

Rügen – Top Ferienort in Deutschland

Bereits seit Jahrzehnten ist eine deutliche Bewegung im Markt für Urlaubsdomizile wahrnehmbar – und zwar gen Osten. Längst ist die Insel Rügen als Top-Ferienort Deutschlands nicht mehr wegzudenken. Dabei bietet die Insel neben zahlreichen Möglichkeiten der Urlaubsgestaltung laut Ostsee MV Sotheby’s International Realty auch einen der vielseitigsten Märkte für Ferienimmobilien. Bauernhaus in der Natur? Strand-Apartment? …

0 Kommentare