Berghotel Biberkopf

„Save the date“: Im Dezember 2020 eröffnet im Herzen des Vorarlberger Bergdorfes Warth in Österreich das neue Lifestyle-Hotel Biberkopf mit 65 Zimmer und acht Suiten. Auf Vier-Sterne-Superior-Niveau vereint es alpines Lebensgefühl und urbanen Zeitgeist. Mit direktem Zugang zur Bergbahn bietet das Berghotel Biberkopf eine einzigartige Ski-in Ski-out Location im gesellschaftlichen Herzen des Alpenortes. Ein gemütlich-stylisches

Berghotel Biberkopf in Warth am Arlberg: Von Außen eher schlicht bietet es Innen viel…

Ambiente und interaktive Kulinarik laden dazu ein, mit allen Sinnen zu genießen, Natur zu entdecken, sich zuhause zu fühlen und Zeit mit Partner und Freunden zu verbringen.

Wohlfühl- und Lifestyle-Oase im urbanen Alpencharme

Eröffnung im Dezember 2020: Im Herzen des Vorarlberger Bergdorfes Warth in Österreich liegt ein neues, einzigartiges Lifestyle-Hotel auf Vier-Sterne-Superior-Niveau: das Berghotel Biberkopf. Das Liebeskind von alpinem Lebensgefühl und urbanem Zeitgeist präsentiert sich als perfekte Ski-in Ski-out Destination mit gemütlich-stylischem Ambiente und interaktiver Kulinarik. Mit allen Sinnen genießen, Natur entdecken, sich zuhause fühlen und Zeit mit Partner und Freunden verbringen – das Design-Hotel inmitten des Alpeneldorados Arlberg ist ein Ort der Freiheit und des individuellen Erlebens.

Das Berghotel Biberkopf liegt im Zentrum von Warth am Arlberg. Mit direktem Zugang zur Bergbahn bietet das Lifestyle-Hotel eine einzigartige Ski-in Ski-out Location im gesellschaftlichen Herzen des Alpenortes. Auf einer Höhe von 1.495 Metern ist Warth die höchstgelegene Vorarlberger Gemeinde und Teil des größten zusammenhängenden Skigebiets Österreichs. Mit 305 Pistenkilometern in allen Schwierigkeitsgraden und 200 Kilometern exklusiven Tiefschneeabfahrten gehört die Wintersportregion Ski Arlberg (Warth-Schröcken, Lech Zürs, Stuben, St. Christoph, St. Anton) zu den Top 5 der weltbesten Skiregionen. Auf Gäste der Region Warth warten besonders pulvrige Aussichten: Elf Meter Naturschnee machen Warth-Schröcken zum naturschneereichsten Skigebiet Europas und bieten Wintergenuss bis ins Frühjahr hinein.

Das Hotel: Ein Ort des gemeinsamen Erlebens und Genießens

Architektur & Design

In der Ortsmitte von Warth gelegen bietet das Berghotel Biberkopf auf Vier-Sterne-Superior-Niveau einen zentralen Treffpunkt sowohl für internationale Hotelgäste als auch verwurzelte Arlberger. Das einzigartige architektur- und designorientierte Lifestyle-Hotel vereint alpines Lebensgefühl mit urbanem Zeitgeist und lädt durch seine gemütliche Atmosphäre dazu ein, sich Zeit für sich selbst und andere zu nehmen. Natürliche und nachhaltige Materialien, inspiriert von lokalen Künstlern und ausgestattet mit modernem Komfort prägen das Design des Hotels, das zwei Gebäude durch einen unterirdischen Gang verbindet. Der heimische Werkstoff Holz ist ein zentrales Element des Interieurs. Von der Natur inspirierte, harmonische Farbkontraste wie Erdtöne und grün-blaue Akzente unterstreichen das stylische Ambiente.

 

Zimmer & Suiten

65 Zimmer und acht Suiten in unterschiedlichen Kategorien bieten für jeden Geschmack und Reisetyp das passende Getaway. Ausgestattet mit großen Panoramafenstern und Sitzbank sowie Balkonen holen die Zimmer die beeindruckende Bergwelt in das Zuhause auf Zeit und laden zum Genießen, Verweilen und Träumen ein. Inspirierende Kunst und versteckte Botschaften wecken zudem den Entdeckergeist.

  • Berghotel Biberkopf

Einrichtungen & Service

Erlesene Kulinarik finden Gäste im Restaurant Bibers und der Biberia – einem Bistro und Concept Store mit Take-Away-Bereich. Entspannen lässt es sich im Wellnessbereich des Hotels mit Saunalandschaft sowie Behandlungsräumen für Kosmetik und Massagen. Fitnessbegeisterte können sich im Fitnessraum auspowern oder beim Yoga ihre innere Ruhe finden. Es geht nicht ganz ohne Arbeit? Seminarräumlichkeiten und auch ein Co-Working-Space im Berghotel lassen berufliches mit persönlichem Genuss verbinden und schaffen einen inspirativen Rahmen für erfolgreiche Meetings. Insbesondere im Winter profitieren Gäste vom direkten Zugang vom Hotel zur Bergbahn. Zudem steht für jedes Zimmer ein Tiefgaragenstellplatz zur Verfügung.

 

In allen Bereichen des Hotels ist die Nähe zur Region zu spüren. Ob durch seine Lage im Zentrum des Ortes Warth, die alpin orientierten Akzente in Design und Architektur, der lokal inspirierten Kulinarik als auch dem authentischen Service des zum großen Teil heimischen Personals. Das junge Team regt Gäste zum sympathischen Austausch an und arbeitet beständig an neuen Highlights.

Kulinarik: Flexibel und individuell genießen

Die Gourmetwelt des Berghotel Biberkopf steht sowohl Gästen als auch Einheimischen offen und bietet im Herzen von Warth einen lebhaften Treffpunkt zum gemeinsamen Austausch, Kennenlernen und Genießen.

  Restaurant Bibers

Alpin-urbanes Lebensgefühl und erlesene Genussmomente mit aufregenden Gerichten und Cocktails verspricht das Restaurant „Bibers“. Mit 150 Sitzplätzen im größeren Gebäude des Hotels und einem Show-Cooking-Bereich zeigt es sich mit interaktivem und individuellem Konzept. Das junge Team kreiert leidenschaftlich neue kulinarische Innovationen passend zur Saison. Private Nischen als auch lange Tafeln ermöglichen sowohl intime Candle-Light-Dinner als auch „Sharing is Caring“ mit Familie und Freunden. Ein kleiner Fine Dining Bereich für bis zu 14 Personen verspricht zudem besonders persönliche Gaumenfreuden für den erlesenen Kreis der Liebsten. Das stylische Design kombiniert mit dem großartigen Bergblick durch die großen Panoramafenster, schaffen ein harmonisches Ambiente

Bistro & Concept Store Biberia

Eine kulinarische Erlebniswelt am Puls der Zeit bietet auch die neue „Biberia“ im kleineren Haus des Berghotels. Als eine Kombination aus Bistro und Concept Store, lädt die Biberia mit ihrem vielfältigen Angebot von Accessoires und Souvenirs über heimische Spezialitäten und regionale Produkte bis hin zu Pflegeartikeln, zum Stöbern, Entdecken und Schlemmen ein. Auf 50 Sitzplätzen und einer überdachten Terrasse zum Dorfplatz hinaus können sich Gäste hier in ungezwungener Atmosphäre begegnen. Täglich wechselnde Gerichte mit natürlichen und frischen Zutaten – vegan, vegetarisch oder mit Fleisch – lassen die Herzen von ernährungsbewussten Foodies höherschlagen. Wer lieber in den eigenen vier Wänden auf Zeit oder flexibel an einem seiner Lieblingsplätze speisen will, kann sich die verschiedenen Kreationen auch einfach im Take-Away-Bereich mitnehmen.

Natur- und Wohlfühlerlebnis: Vielfältiges Angebot zum Auspowern, Entdecken und Entspannen

Aktivitäten im Winter und Sommer

Ob Powdern im Pulverschneeparadies oder Biken und Wandern in der sommerlichen Naturoase, die Region Warth bietet unzählige Aktivitäten, um die Kraft der Elemente zu spüren und die Freiheit der Natur zu erleben.

Winter

Mit direktem Zugang vom Hotel zur Bergbahn, finden Gäste im Berghotel Biberkopf den perfekten Ski-in Ski-out Hotspot für ihr persönliches Wintervergnügen. 305 Pistenkilometern in allen Schwierigkeitsgraden und 200 Kilometer exklusive Tiefschneeabfahrten bieten reichlich Abwechslung für gemütliche Pistenskifahrer als auch abenteuerliche Freerider. Schneeschuhwanderwege, Skitourrouten und Langlaufloipen sorgen für authentische und private Naturerlebnisse abseits der Piste.

Ein besonderes Highlight ist die Naturrodelbahn hinter dem Hotel. Täglich frisch präpariert kann sie bis 22 Uhr befahren werden. Zweimal die Woche sorgen Rodelabende für besonderen Spaß, wenn ein Traktor die Schlitten samt Fahrer auf den Berg zieht. An der Ziellinie warten warmer Glühwein und Punsch auf die Rennfahrer.

Sommer

Auch der Sommer zeigt sich mit abwechslungsreichem Angebot. Der große Lech-Weitwanderweg von Lech bis Füssen führ in fünf bis sieben Tagen durch traumhaftes Gelände. Ausgeschrieben Wanderwege und geführte Wanderungen reichen von leichten bis anspruchsvolle Touren. Hochalpine Gemüter können bei zahlreichen Kletterrouten, Klettersteigen und Bergsteigerpfaden an ihre Grenzen gehen. Geschick und Schwindelfreiheit fordern auch Hochseilgärten, ein Flying Fox oder Canyoning. Ob mit Liftunterstützung oder für Selber-Treter, Biker finden hier ein wahres Eldorado an schmalen Singletrails, Flow-Lines, Downhill-Strecken und Forstwegen.

Wellness & Fitness

Entspannung, Erholung und Ruhe nach einem langen Ski- oder Wandertag ermöglicht der Wellnessbereich in alpinem Chic. Dampfbad, Sauna, Whirlpool und ein Ruhebereich laden zur vitalisierenden Auszeit ein. Bei wohltuenden Massagen und Beauty-Treatments können sich Gäste zurücklehnen und verwöhnen lassen.

Sportbegeisterte können sich im modern ausgestatteten Fitnessbereich auspowern. Die hochwertige Ausstattung für Ausdauer- als auch Kraftsport vereint Funktionalität, Design und nachhaltige Herstellung.

Auf die kleinen Dinge kommt es an: Das Lifestyle-Hotel Biberkopf ist ein Zuhause zum Wohlfühlen, eine Oase der Erholung und ein inspirierender Treffpunkt zum kreativen Austausch. Ob vom Sonnenuntergang am Panoramafenster, der Tasse Tee nach dem Saunagang oder einem Aperitif an der Bar – das Gefühl des Ankommens macht den Aufenthalt im Berghotel Biberkopf zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Öffnungszeiten & Preis

Das Berghotel Biberkopf ist im Winter und im Sommer geöffnet. Gäste können den Aufenthalt im Doppelzimmer für zwei Personen inklusive Halbpension ab 295 Euro genießen.

Webadresse & Buchungskontakt

Web-Adresse: www.biberkopf.at | Buchungskontakt: office@biberkopf.at

Berghotel Biberkopf

„Save the date“: Im Dezember 2020 eröffnet im Herzen des Vorarlberger Bergdorfes Warth in Österreich das neue Lifestyle-Hotel Biberkopf mit 65 Zimmer und acht Suiten. Auf Vier-Sterne-Superior-Niveau vereint es alpines Lebensgefühl und urbanen Zeitgeist. Mit direktem Zugang zur Bergbahn bietet das Berghotel Biberkopf eine einzigartige Ski-in Ski-out Location im gesellschaftlichen Herzen des Alpenortes. Ein gemütlich-stylisches …

0 Kommentare

Kärnten und seine Slow Trails

Wo der Herbst sich von seiner schönsten Seite zeigt: Entspanntes Naturerlebnis im sonnigen Süden Österreichs Wege, die inspirieren und manche Perspektive verändern können, das sind die Slow Trails in Kärnten. Beim genussvollen Flanieren eröffnen sich dem, der sich darauf einlässt, viele einzigartige Blicke auf glasklare Seen, herrliche Bergkulissen und so manche unerwartete Entdeckung. Slow Trails …

0 Kommentare

Kühl, cooler, am kühlsten

  „Schwitzefrei“:  Kühle und coolste Orte in Europa „36 Grad und es wird noch heißer…“: Zwar flaut die andauernde Hitzewelle in Deutschland in den nächsten Tagen ein bisschen ab, aber schon am kommenden Wochenende kann laut aktuellen Wettervorhersagen das Thermometer bis örtlich 38 Grad Celsius steigen. Was passiert, wenn der Ventilator schon längst seinen Geist …

0 Kommentare

Regelungen für Urlaub in Aldiana Club Resorts in Österreich

Positive Meldungen von der Reisefront. Es geht aufwärts, reisen wird wieder möglich. Allerdings solltest Du Dich erst mal mit Einschränkungen abfinden. Genießen kann man jedoch auf alle Fälle… Natur pur in Österreich – zum Beispiel in Aldiana Club Resorts in Österreich Inmitten des märchenhaften Hausruckwaldes, zwischen den Städten Salzburg, Linz und Passau, liegt der Aldiana …

0 Kommentare

Kärnten und seine Slow Trails

©Slow Trails Kärnten/Gert Perauer | Die neuen Slow Trails in Sichtweite von sechs der schönsten Kärntner Seen – im Bild der Slow Trail Zwergsee – sind ein Entschleunigungs-Programm, das den Kopf frei macht und die Gelassenheit fördert.

Wo der Herbst sich von seiner schönsten Seite zeigt:

Entspanntes Naturerlebnis im sonnigen Süden Österreichs

Wege, die inspirieren und manche Perspektive verändern können, das sind die Slow Trails in Kärnten. Beim genussvollen Flanieren eröffnen sich dem, der sich darauf einlässt, viele einzigartige Blicke auf glasklare Seen, herrliche Bergkulissen und so manche unerwartete Entdeckung.

Slow Trails sind Kurzwanderwege in See-Nähe mit besonderen Naturplätzen, außergewöhnlichen Ein- und Ausblicken und vor allem Seepanoramen vom Feinsten. Als eine Art Entschleunigungsprogramm sollen sie den Kopf frei machen, die Seele und den Geist beflügeln und die Gelassenheit fördern.

Bei den „Botschaftern der Kärnten Seenlandschaften“ ist „Slow-motion“ statt „Highspeed“ angesagt, im Einklang mit der Natur, den besonderen Dingen am Wegesrand und im besten Fall mit sich selbst. Das Markenlogo der Kärntner Slow Trails hat zwei Inspirationen: einerseits das Maori Symbol Koru (ein sich öffnendes Farnkraut)und andererseits wohl die berühmte Schnecke der Slow Food Philosophie. Überall finden sich auch Schiffsbuge mit diesem Logo, die, perfekt in der Landschaft platziert, ausdrucksstarke (Inne-)Haltepunkte sind.

Alle Wanderungen kann man ohne Stress und Kraftanstrengung bewältigen, sie sind maximal 10 Kilometer lang und nirgendwo sind mehr als 300 Höhenmeter zu überwinden. Auf keinem ist man länger als 3 Stunden unterwegs, aber diese „Stunden“ haben es in sich. Baden kann man dabei überall –von der Abkühlung im Seebis zum„Waldbaden“ auf weichen Moospolstern. Jeder Slow Trail hat seinen eigenen Charakter und schreibt mit denen, die ihn erkunden, eigene, spannende und entspannte Geschichten aus Landschaft, Natur, Architektur und Kulinarik.

Das Projekt ist eineKooperationunter dem Motto „Urlaub am See“ der fünfKärntnerDestinationen Millstätter See, Region Villach – Faaker See – Ossiacher See, Wörthersee, Klopeiner See und der Region Nassfeld – PresseggerSee– Lesachtal – Weissensee – und hat derzeit neun verschiedene Weg-Angebote.

9 feine Logenplätze mit Weitblicken und Geschichte(n)

 Logenplätze 1, 2 und 3 Millstätter See

Von Zwergseen und Mirnock-Riesen

 Der Slow Trail Zwergsee ist eine leichte Wanderung hoch über Millstatt und dem Millstätter See und hat mit der Waldbühne auf der Luschan Höhe einen Ziel-Ort mit atemberaubenden Ausblicken auf den tiefblauen See und die schönen Villen aus der Zeit, in der die Sommerfrischegerade in Mode kam. Von Kleindombra wandert man durch schattige Mischwälder, vorbei am Zwergsee und dem Klieberteich zur ungewöhnlichen „Waldbühne“ in Form eines Schiffbuges. Einblicke in die Geschichte Millstatts und die Bedeutung von Wald sind anschaulich dokumentiert und ergänzen das Naturerlebnis.

Der Slow Trail Mirnock bringt seinen Besuchern den geheimnisvollen WeltenbergMirnock sowie die Geschichten und Sagen rund umdenberühmten Riesen und dessen unglücklicher Liebe zu einer Fischertochter näher.Der Rundweg führt vom AlpengasthofBergfried zur Bergfried Hütte und durch den Wald wieder zurück. Der namensgebende Berg, der Mirnock, erhebt sich majestätisch am Ostufer des Sees und an seinem Fuße siedeln die Mirnockbauern. Was es mit diesen, der Sage um den Mirnock-Riesen und dem einzigartigen Kraftberg Mirnockauf sich hat, erfährt man ebenso wie Wissenswertes über das angesagte Waldbaden.Der dritte und ganz neue Slow Trail Südufer bringt Wanderer so nah an den See und dessen mineralstoffhaltiges Wasser, wie kein anderer. Am naturbelassenen Ufer entlang schlängelt sich der Weg von Seeboden über 4,4 Kilometer vorbei an versteckten Buchten und Sandstränden. Unterwegs erfährt man auf den Tafeln unterhaltsame Geschichten über Seelehen, Bootsarchitektur und die Fischerei. Hängematten laden an lauschigen Plätzen zum Entspannen ein.

www.millstaettersee.com

Logenplatz 4 Weißensee

Ein Fjord in den Alpen

Auf dem 8,8 Kilometer langen und fast durchgehend naturbelassenen Uferweg des Weißensee erwartet Wanderer und „Flanierer“ ein beeindruckendes Erlebnis. Denn der See istbekannt für seine fjordartige Landschaft, die in unseren Breiten absolutenSeltenheitscharakter hat. Der Slow Trail Weissensee verläuft vom West- zumOstufer an einsamen Buchten und Ruheplätzen entlang und garantiert entspanntesWandern. Ein Slow-down-Gefühl stellt sich hier ganz von selbst ein. Wunderbar genießen lässt es sich auf den Entspannungsliegen auf der Gosariawiese, in derNähe des Ostufers oder auf der Aussichtskanzel „Tschölankofel“ unweit der kleinenSteinwand. Das glasklare, belebende und türkisblaue Wasser, lädt entlang des Weges mancherorts zu einem Sprung ins trinkwasserreine, frische Nass ein. Darüber hinaus ist auch der „Blick nach oben“, in die wunderbare Bergwelt mit den Gailtaler Alpen und den stolzen Lienzer Dolomiten, ein echter Genuss. Den Rückweg von Ost nach West oder umgekehrt, kann man per Schiff mit dem Hybridschiff „MS Alpenperle“ antreten und die idyllische Landschaft vom Wasser aus auf sich wirken lassen.

www.weissensee.com

Logenplatz 5 Pressegger See

Entschleunigung am See mit dem Schilf

Entschleunigung heißt das Zauberwort auch am Pressegger See in der Gemeinde Hermagor. Der Rundwanderweg „Wege durchs Schilf“ um den kleinen feinen See im Gailtal ist Teil der Kärntner Slow Trails. Seit Anfang 2019 wurde er bereichert durch schöne Sitzbänke und Aussichtsplattformen im Design der „Flow Trails“, von denen man in die einzigartige Bergwelt der Karnischen Alpen blicken kann. 5,8 Kilometerführt ein Weg um den See, um eine reiche Tier- und Pflanzenwelt zu entdecken, gut begleitetvon einem Infoleitsystem. Drei Meter hohes Schilf, im zweitgrößten Schilfgürtel Österreichs, Tannenwedel oder ein Meer aus Teichrosen sind die Heimat von Haubentauchern oder besonderen Libellen-Arten. Und in jedem Fall sollte man auch einen Sprung ins Wasser wagen, denn der See hat – wie alle der Slow Trail Seen – Trinkwasserqualität und ist meist auch sehr angenehm warm.www.nassfeld.at

 

Logenplatz 6 Ossiacher See

Architektur und Natur

Der Slow Trail Bleistätter Moor führt vom Steinhaus des Architekten Günther Domenig durch das vielfältige Natur-, Landschafts- und Europaschutzgebiet der Tiebelmündung. Esist seit einigen Jahren nicht nur DAS Naturjuwel am See, sondern auch wieder Heimat allerlei Lebewesen wie Amphibien, Libellen, Wasservögel oder Biber. Der Ausgangspunkt, das mittlerweile berühmte Domenig-Steinhaus, ist das bekannteste Werk der Kärntner Gegenwartsarchitektur. Auch hier weist ein schöner Schiffsbug zur Achtsamkeit. Zwei Aussichtstürme laden Passanten dazu ein, Vögel zu beobachten oder einfach die Naturvielfalt zu genießen. Neben einzigartiger Architektur, unberührter Natur und traumhaften Ausblickenlockt der Slow Trail auch mit Kulinarik.Direkt am Slow Trail gelegen, ist die Forellenstation am Prefelnigteich, wo man sein Essen auch selber fischen kann. Nicht weit weg vom Trail lohnt die Einkehr in die „Stiftsschmiede“, die herrliche Fischgerichte direkt am Ossiacher See mit Blick zum Dobratsch, zurGerlitzen und zu den Ossiacher Tauern serviert.

 

Der Slow Trail Afritzer See wurdeAnfang August 2020 eröffnet. Er führt durch das idyllische und artenreiche Landschaftsschutzgebiet am naturbelass

©Stefan-Leitner | Afritzer-See bei Villach

enen Afritzer See, eingebettet zwischen Mirnock und Wöllaner Nock. Er bietet Einblicke in den Lebensraum von ca. 15 verschiedenen Fischarten und dem Edelkrebs, dessen Bestand seit 1992 durch Besatz wieder aufgebessert wird.

 

www.ossiachersee.cc

Logenplatz 7 Wörthersee

Die „Grande Dame“ der Kärntner Seen zum Erwandern

 Der Slow Trail Römerschlucht beginnt an einer imposanten Stelle des Wörthersees, an der Schiffanlegestelle in Velden vor der traumhaften Kulisse des Schlosshotels Velden.

©Slow Trails Kärnten/Gert Perauer | Eine neue Art des Wanderns: Klare Seen in Kombination mit atemberaubender Berglandschaft und dem herbstlichen Farbenspiel faszinieren immer wieder aufs Neue.

Schöner könnte ein Weg gar nicht starten. Entlang der Ufer Promenade wandert man hinter dem berühmten Casino Velden hinauf auf die Hügel und taucht ab der Franzosenkirche in einen grünen Raum, der fast ein wild-ursprüngliches Urwald-Feeling bietet und durch die schattige und mystische Römerschlucht bis zur Römerbrücke führt. Von hier aus geht es zum Forstsee, dem kleinen, schüchternen Bruder des Wörthersees. Natur pur und traumhafte Ausblicke auf den See und das Land inklusive. Beim Aussichtspunkt Hohes Kreuz wird man dann mit einem genialen Blick auf den Wörthersee unddie mächtigen Karawanken – bis zu den Julischen und Karnischen Alpen -belohnt.Dieser Weg ist etwas anspruchsvoller als andere Slow Trails und ungefähr 8 Kilometer lang.www.woerthersee.com

 

Logenplatz 8 Klopeiner See

Vogelperspektive auf den See

Der Slow Trail Kitzelberg ist ohne Frage einer mit den imposantesten Ausblicken. Den 686 Meter hohen Berg kann man (fast) ohne Anstrengung über eine breite Forststraße, die sich durch einen Wald schlängelt, erklimmen. Auf der Hälfte des Wanderweges erblickt man im Tal, inmitten der grünen Felder den mit Schilf umwachsenen Kleinsee und die Pfarrkirche Stein im Jauntal, in der noch heute – zu Ehren der Heiligen Hildegard von Stein – der Brauch des sogenannten „Striezelwerfens“ gefeiert wird.Auf der neuen Aussichtsplattform, die einem freischwebenden Schiffsbug gleicht, wird man mit einem atemberaubenden Ausblick über das grüne Jauntal bis zum Völkermarkter Stausee belohnt. Das Highlight ist aber der Blick über den Klopeiner See mit seinem nahezu karibikblau-türkisen Uferstreifenund dem etwas kleineren Turnersee, die zu den beliebtesten und wärmsten Badeseen Österreichs und Europas gehören.Der Blick hat hier viel Raum und Schönheit und die Vogelperspektive lässt manches im Tal zurück. Ein einmaliges Erlebnis ist hier der Sonnenaufgang, der ganz sicher in Erinnerung bleiben wird. www.klopeinersee.at

 

 

Logenplatz 9 Afritzer See

Edelkrebse und Natur pur

Der Slow Trail Afritzer See ist eine neue Perle in der Kette der schönen Slow Trails in Kärnten. Den KraftbergMirnock und den Wöllaner Nock im Blick, führt er auf einer Länge von 4,6 Kilometern Länge durch ein artenreiches Landschaftsschutzgebiet rund um den Natursee, in dem im klaren Wasser 15 Fischarten und Edelkrebse ihre Heimat haben. Der Start an der Südseite des Parkplatz Seepark ist gut erkennbar durch ein symbolhaftes Tor aus gekreuzten Bootsspanten mit dem Slow Trail Logo. Der Weg führt bis nach Feld am See und an vielen Stellen laden besondere Hängematten und Sitzmöglichkeiten zum Innehalten ein. www.afritz.gv.at

Alle bisherigen „Inszenierungen“ entlang der Slow Trails Kärnten haben eine klare und unaufdringliche Formensprache. Die typischen Elemente der Kärntner Seenlandschaft –angedeutete Bootsrümpfe oder Hängematten – vermitteln das Gefühl von Entspanntheit und südlichem Lebensgefühl.

Informationen zu allen Slow Trails unter: https://www.kaernten.at/slowtrails/

Impressionen der neuen Kärntner Slow Trails

  • (c)Weissensee.com, Tinefoto.com

Hotel Victory Therme Erding

Zuerst war sie da: Die Therme Erding mit der Grundsteinlegung im November 1998. Eröffnet wurde sie dann im Oktober 1999. Leinen los… so hieß es dann im Oktober 2014. Das Schiffhotel Victory sticht mit 102 wandelbaren Kabinen in See. 2019 war die Redaktion bei der Jubiläumsfeier für das fünfte Jahr mit an Bord. Es ist …

0 Kommentare

Berghotel Biberkopf

„Save the date“: Im Dezember 2020 eröffnet im Herzen des Vorarlberger Bergdorfes Warth in Österreich das neue Lifestyle-Hotel Biberkopf mit 65 Zimmer und acht Suiten. Auf Vier-Sterne-Superior-Niveau vereint es alpines Lebensgefühl und urbanen Zeitgeist. Mit direktem Zugang zur Bergbahn bietet das Berghotel Biberkopf eine einzigartige Ski-in Ski-out Location im gesellschaftlichen Herzen des Alpenortes. Ein gemütlich-stylisches …

0 Kommentare

Kärnten und seine Slow Trails

Wo der Herbst sich von seiner schönsten Seite zeigt: Entspanntes Naturerlebnis im sonnigen Süden Österreichs Wege, die inspirieren und manche Perspektive verändern können, das sind die Slow Trails in Kärnten. Beim genussvollen Flanieren eröffnen sich dem, der sich darauf einlässt, viele einzigartige Blicke auf glasklare Seen, herrliche Bergkulissen und so manche unerwartete Entdeckung. Slow Trails …

0 Kommentare

Kühl, cooler, am kühlsten

  „Schwitzefrei“:  Kühle und coolste Orte in Europa „36 Grad und es wird noch heißer…“: Zwar flaut die andauernde Hitzewelle in Deutschland in den nächsten Tagen ein bisschen ab, aber schon am kommenden Wochenende kann laut aktuellen Wettervorhersagen das Thermometer bis örtlich 38 Grad Celsius steigen. Was passiert, wenn der Ventilator schon längst seinen Geist …

0 Kommentare

Regelungen für Urlaub in Aldiana Club Resorts in Österreich

Positive Meldungen von der Reisefront. Es geht aufwärts, reisen wird wieder möglich. Allerdings solltest Du Dich erst mal mit Einschränkungen abfinden. Genießen kann man jedoch auf alle Fälle… Natur pur in Österreich – zum Beispiel in Aldiana Club Resorts in Österreich Inmitten des märchenhaften Hausruckwaldes, zwischen den Städten Salzburg, Linz und Passau, liegt der Aldiana …

0 Kommentare

Kühl, cooler, am kühlsten

 

©Ivan Sasu / Unsplash | Am Großen Aletschgletscher ist es auch im Hochsommer erfrischend kühl.

„Schwitzefrei“:  Kühle und coolste Orte in Europa

„36 Grad und es wird noch heißer…“: Zwar flaut die andauernde Hitzewelle in Deutschland in den nächsten Tagen ein bisschen ab, aber schon am kommenden Wochenende kann laut aktuellen Wettervorhersagen das Thermometer bis örtlich 38 Grad Celsius steigen. Was passiert, wenn der Ventilator schon längst seinen Geist aufgegeben hat, das Eiskühlfach gar nicht mehr hinterher kommt und auch der kleinste Schattenplatz im Park besetzt ist?  Man begibt sich am besten an Orte, die trotz Hochsommer viel Platz für eine ordentliche Abkühlung versprechen. Das Kurzreiseportal kurz-mal-weg.de (KMW) hat sich auf die Suche gemacht und stellt die sieben „coolsten“ Orte in Europa vor.

„Cool-Spots“ in deutschen Städten

Da Asphalt und Beton sich tagsüber aufheizen und nachts Hitze abgeben, leiden gerade Städter unter den extremen Temperaturen. Viele deutsche Städte überlegen sich daher Strategien, wie sie ihre Bewohner und Bewohnerinnen besser durch die Rekordsommer bringen können. In Gießen ist so beispielsweise der „Coole Stadtplan“ entstanden: Eine Webseite zeigt kühle Parkanlagen, Wasserstellen und Refill-Stationen, an denen man kostenlos die eigene Trinkflasche auffüllen kann. Auch in Bonn gibt es ein ähnliches Projekt unter dem Namen „Stadt und Land im Fluss – Netzwerk Klimalandschaften“. Eine interaktive Karte zeigt kühle Orte und kann per Crowdmaping selbst befüllt werden.

Erfrischung in den Kirchen Wiens

Je älter die Kirche, desto dicker die Mauern und desto länger bleibt es drinnen kühl – diese einfache Rechnung kommt Wien-Reisenden zu Gute, die Zuflucht vor der Hitze suchen. Unter dem Motto „Kirche erfrischt“ heißt die Erzdiözese Wien alle Besucher Willkommen und zeigt auf ihrer Website, hinter welchen heiligen Mauern es am kühlsten ist. Mit Temperaturen zwischen 19 und 25 Grad Celsius lässt es sich also bei der nächsten Hitzewelle gut in den Wiener Kirchen aushalten.

Cool bleiben in der weltgrößten Eishöhle

Hier ist der Name Programm: Die Eisriesenwelt ist ein Höhlensystem im Tennengebirge im Salzburger Land und gilt mit 42 Kilometern Gesamtlänge als größte Eishöhle der Welt. Der erste Kilometer der Höhle gleicht einem wahren Eispalast: Besucher bestaunen imposante Eisfiguren sowie meterhohe, eisige Tropfsteingebilde. Auch im Sommer bewegen sich die Temperaturen im inneren der Höhle um den Gefrierpunkt. Bei einer geführten Tour kann die Eisriesenhöhle besichtigt werden.

Am Großen Aletschgletscher ist auch im Sommer mal Winter

Faszinierend ist der Blick auf den Großen Aletschgletscher im Schweizer Kanton Wallis: Über beachtliche 22,75 Kilometer Länge zieht sich der größte Gletscher der Alpen  durch die Berner Bergwelt. Je höher man kommt, desto kühler wird es: Auf über 3.500 Metern Höhe kann es hier auch im Juli schneien. Wehmutstropfen: Die Auswirkungen der heißen Sommer sind spürbar: Die bekannte Konkordiahütte thronte einst nur 50 Meter über den Eismassen, inzwischen ist die Distanz durch Gletscherschmelze auf 150 Meter gewachsen. Erkundungstouren entlang des Gletschers werden nur mit einem fachkundigen Bergführer empfohlen.

Unterirdische Abkühlung in den Pariser Katakomben

Selbst wenn auf den Straßen von Paris Rekordtemperaturen herrschen, sind es in den 20 Meter unter der Erde gelegenen Pariser Katakomben frische 14 Grad Celsius. Für die Gänsehaut bei den Besuchern sind jedoch nicht nur die kühlen Temperaturen verantwortlich: Das unterirdische Labyrinth im Zentrum von Paris zeigt in einigen Abschnitten auch die Gebeine mehrerer Millionen verstorbener Pariser und macht in schaurigem Ambiente die Geschichte der französischen Hauptstadt erfahrbar. Tipp: Eintrittskarten für einen kühlen Besuch in den Katakomben müssen vorab online gekauft werden.

Eiskaltes Nachtleben in Prag

Wenn die Temperaturen auch nachts nicht merklich runtergehen, schafft der Ice Pub in Tschechiens Hauptstadt Prag Abhilfe. Gelegen im fünfstöckigen Nachtclub Karlovy Lázně, dem größten Club Zentraleuropas, in der Prager Innenstadt herrschen in der Eisbar das ganze Jahr über Minusgrade. Alles, was man hier sieht, ist aus Eis: Von den Tischen über die Wände bis zum eigenen Glas. Um sich vor der beißenden Kälte zu schützen, bekommen Gäste am Eingang einen Mantel und Handschuhe.

 

Skifahren in Holland

Falls es im September noch ein Hitze-Comeback gibt, schafft ein Ausflug nach Den Haag in die Skihalle von De Uithof Abhilfe. Als Europas größtes Indoor-Sportzentrum ist die Anlage besonders bekannt für ihre Skihänge. Normalerweise kommen Ski- und Snowboard-Fans hier auch im Hochsommer auf ihre Kosten, wegen der Corona-Pandemie geht es in diesem Jahr erst im September los. Mit zwei großen Eisbahnen stehen sonst auch Eislaufen, Curling und Ice Hockey auf dem sommerlichen Wintersport-Programm (ab Oktober geöffnet). Ein Highlight ist „Bumperball on Ice“, bei dem die Spieler einen großen Ballon um sich tragen und gegen das gegnerische Team Punkte erzielen müssen, ohne „gebumpt“, also umgestoßen, zu werden – auf dem glatten Eis eine echte Herausforderung.

Weitere coole Reiseinspirationen gibt es auf www.kurz-mal-weg.de/reisemagazin.

 

Über Kurz Mal Weg
Die KMW Reisen GmbH betreibt unter kurz-mal-weg.de das führende Online-Reiseportal für Kurztrips im deutschsprachigen Raum. Gegründet im Jahr 2001, gehört der Online-Pionier kurz-mal-weg.de seit 2016 zur Fit Reisen Group in Frankfurt/ Main, der Nummer 1 für Gesundheits- und Wellnessreisen in Deutschland. Mit seiner technischen Expertise und dem umfassenden Kurzreisen- und Wellness-Knowhow baut kurz-mal-weg.de sein Angebot seither massiv aus – und setzt dabei auch auf internationale Destinationen. Das Portfolio umfasst über 6.000 erholsame, zwei- bis fünf-tägige Reiseangebote, bestehend aus Hotelübernachtungen mit zusätzlichen Genuss- und Spa-Dienstleistungen. Dass die Nutzer des Portals mit dem vielfältigen Angebot und der außergewöhnlichen Leistung von kurz-mal-weg.de mehr als zufrieden sind, zeigt die Auszeichnung als „Top Reiseanbieter 2019″ in der Kategorie ‚Städte- und Pauschalreisen‘ von Testbild. Die Firma sitzt in Leipzig und beschäftigt 26 Mitarbeiter.

Perfekte Fotos auf den Ostfriesischen Inseln

Die schönsten Instagram-Hotspots der Ostfriesischen Inseln Für das perfekte Foto sind viele Instagrammerinnen und Instagrammer bereit, weit zu reisen. Denn: Gute Urlaubsbilder sorgen für viele Likes. Gefragt sind Motive, die aus der Masse hervorstechen. Die Ostfriesische Inseln GmbH hat die „instagrammable“ Spots der Inselfamilie in der Nordsee zusammengestellt. Sie beweisen: Manchmal ist das perfekte Motiv …

0 Kommentare

Unglaubliche Leere auf den Ostfrisischen Inseln

Ostfriesische Inseln Weihnachten 2020 Dort wo normalerweise um die Weihnachts- und Jahresübergangszeit der Bär tobt, herrscht 2020 nun gähnende Leere. Die Ostfriesischen Inseln sind zu Weihnachten und Sylvester begehrte Urlaubsziele. Leider zeigen diese Vergleichsbilder die diesjährige Realität. Ostfriesische Inseln – jede der sieben Inseln ist für sich alleine schon ein begehrtes Urlaubsziel.  Bewahrt haben sie …

0 Kommentare

Hotel Victory Therme Erding

Zuerst war sie da: Die Therme Erding mit der Grundsteinlegung im November 1998. Eröffnet wurde sie dann im Oktober 1999. Leinen los… so hieß es dann im Oktober 2014. Das Schiffhotel Victory sticht mit 102 wandelbaren Kabinen in See. 2019 war die Redaktion bei der Jubiläumsfeier für das fünfte Jahr mit an Bord. Es ist …

0 Kommentare

Biohotel Eggensberger

Biohotel Eggensberger**** – Adventliche Ruhepausen im Allgäu Bevor die Festzeit und der Jahreswechsel mit vielen Erwartungen und Verpflichtungen vor der Türe stehen, ist noch einmal Zeit zum Durchatmen und für wohltuend-warme Wellness-Momente. Im Biohotel Eggensberger**** in Hopfen am See bei Füssen im Allgäu kann man es sich so richtig gemütlich machen: Im November und Dezember …

0 Kommentare

Wellness-Scheune Wolke 7

Kleine Auszeit in der neuen „Wellness-Scheune Wolke 7“ Mit dem verlockenden Namen „Wellness-Scheune Wolke 7” hat das Seehotel Niedernberg, Dorf am See auf insgesamt 64 Quadratmetern eine neue Großraum-Wohnung in Form einer Maisonette geschaffen, die Platz für bis zu fünf Personen bietet. „Unsere neue ‚Wolke 7‘ ist die perfekte Location für ein Mädelswochenende, Mutter-Tochter-Tage, einen …

0 Kommentare

 

Regelungen für Urlaub in Aldiana Club Resorts in Österreich

Positive Meldungen von der Reisefront. Es geht aufwärts, reisen wird wieder möglich. Allerdings solltest Du Dich erst mal mit Einschränkungen abfinden.

Genießen kann man jedoch auf alle Fälle…

Natur pur in Österreich – zum Beispiel in Aldiana Club Resorts in Österreich

Inmitten des märchenhaften Hausruckwaldes, zwischen den Städten Salzburg, Linz und Passau, liegt der Aldiana Club Ampflwang. Dort findest Du mit Deiner Familie oder Partnerin den optimalen Ausgangspunkt für Fahrradtouren, Spaziergänge und Wanderungen.

Erkunde auf dem Rücken eines Pferdes doch einfach die wunderbare Natur, insgesamt 420 km Reitwege erstrecken sich um den Club.


Familien fühlen sich hier besonders wohl, Kinderherzen schlagen höher im großen Indoor-Spielpark.

Ab der Sommersaison 2020 kannst Du in Ampflwang sogar Urlaub mit  Hund machen. Alle Informationen findest Du hier

Stand 19.05.2020 gibt es von ALDIANA die notwendigen Abstands- und Hygieneregeln dafür

  • Für alle Gäste und Mitarbeiter gilt in den öffentlichen Bereichen des Hotels wie z.B. in den Restaurants, Bars, auf den Korridoren oder den Fitness-Räumen die Verpflichtung, den gesetzlichen Mindestabstand nach Vorgaben der österreichischen Regierung untereinander einzuhalten und eine Mund-Nasen-Schutzmaske oder ein Face-Shield zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr oder Personen, denen es aus gesundheitlichen Gründen nicht zugemutet werden kann.
  • Personen aus dem gemeinsamen Haushalt sowie Gäste, die gemeinsam in einer Wohneinheit untergebracht sind, sind vom Mindestabstand ausgenommen
  • Klares Leitsystem durch Aufsteller, Schilder, Steher, Bodenmarkierungen oder andere Hilfsmittel sind in Eingangsbereichen, an der Rezeption und den Restaurants/Bars angebracht um die Gäste entsprechend zu lenken um größere Gruppen/Ansammlungen zu vermeiden
  • Kein Körperkontakt, kein Händeschütteln, kein Schulterklopfen im Vorbeigehen
  • In Armbeuge husten/ niesen
  • Häufiges gründliches Händewaschen

Animation & Entertainment:

  • Ein Unterhaltungs- und Animationsprogramm wird weiterhin – unter Einhaltung der Corona-Vorschriften – in allen österreichischen Clubs Resorts angeboten
  • Veranstaltungen & Events sind grundsätzliche in Österreich untersagt, daher dürfen aktuell noch keine ALDIANA-Shows (im Theater) angeboten werden

Bars:

  • Die Gäste warten am Eingang der Bar, wo sie von unseren Mitarbeitern abgeholt und zum Tisch geleitet werden. Vor dem Betreten der Bar sind die Hände zu desinfizieren
  • Alle Eingänge zu den Bars sind Desinfektionsmöglichkeit versehen
  • An den Bars wird ausschließlich Tischservice angeboten
  • Das Bestellen oder Sitzen/Stehen an der Theke ist derzeit leider nicht möglich
  • Der gesetzliche Mindestabstand ist zwischen den einzelnen Tischen gewährleistet
  • Erlaubt sind pro Tisch max. 4 Erwachsene Personen + zugehörige Kinder
  • Mitarbeiter tragen MNS-Masken und Handschuhe
  • Die Getränkekarten müssen regelmäßig desinfiziert werden oder das Angebot auf große Tafeln geschrieben werden.

Diskothek / Night-Club:

  • Laut Regierungsbeschluss müssen Bars und Gastronomie um 23 Uhr schließen
  • Daher ist ein Diskothek- oder Night-Club-Betrieb noch untersagt

Essenszeiten:

  • Bei geringer Belegung werden die Essenszeiten individuell und nach Bedarf unserer Gäste festgelegt: z.B. Eltern mit Kindern in der ersten Sitzung und Ruhesuchende, Individualisten eher in der 2. Sitzung
  • Bei Belegung über 150 Gäste werden für das Abendessen Tischzeiten zugewiesen. Zimmer mit geraden und ungeraden Nummern am Ende (1 = 18.30 Uhr – 2 = 20.00 Uhr)

Auf Wunsch können Essenszeiten nach Rücksprache auch individuell getauscht werden!

Grimming Therme:

  • Steht den Clubgästen ab 29.5. zu Verfügung
  • Es besteht keine MNS-Pflicht in Feuchträumen, wie z.B. in Duschen und Schwimmhallen/Thermen. Ebenso besteht keine MNS-Pflicht in den Außenbereichen.
  • Im Thermen-Restaurant gilt die Gastronomie/Restaurant Bestimmung. Vor dem Betreten sind die Hände zu desinfizieren. Im SB-Bereich muss eine MNS-Maske getragen werden und der Mindestabstand eingehalten werden. Erlaubt sind pro Tisch max. 4 Erwachsene Personen + zugehörige Kinder.
  • Liegestühle wurden dezimiert und entsprechend den Mindestabständen neu aufgestellt.
  • Die Gäste werden durch Hinweisschilder darauf aufmerksam gemacht, möglichst die Liegen nicht zu verschieben. Aufkleber auf dem Boden unterstützen dabei.
  • Es gibt eigene Bereiche für Familien (Liegestühle direkt nebeneinander) und eigene Bereiche für Alleinreisende bzw. Gäste, welche die Therme allein besuchen. Hier sind die Abstände zwischen den Liegen entsprechend den gesetzlichen Vorgaben. Dank des großzügigen Innenbereiches und der großen Liegewiese wird es hier zu keinen Kapazitätsengpässen kommen (Personen/m²)
  • Pro Sauna gibt es – entsprechend der gesetzlichen Mindestabstände/Vorgaben – eine maximale Belegung. Diese wird von unserem Thermen- und Sauna-Team kontrolliert. Saunen sind im Betrieb – von Aufgüssen (Verwirbelung mit Handtuch) ist abzusehen
  • Die max. Gästeanzahl in den Becken wird von unseren Bademeistern laufend überwacht

Housekeeping/Reinigung:

  • Es ist keine tägliche „automatische“ Zimmerreinigung vorgesehen
  • Der Gast kann mittels Türhänger täglich selbständig entscheiden, ob ✓ das Zimmer gar nicht gereinigt werden sollte (kein Schild an der Türe)
  • ✓ das komplette Zimmer gereinigt werden sollte (Grüne Schild/Seite)
  • ✓ oder nur die Handtücher gewechselt werden sollten (Gelbe Schild/Seite)
  • Die Zimmerausstattung wird „entrümpelt“. Entfernt werden Kaffeemaschinen, Zeitschriften, Broschüren und Gläser. Diese werden durch Einweg-Becher ersetzt.
  • Besonderes Augenmerk wird bei der Reinigung auf Flächen im Bad, die Nachttische oder Geräte des täglichen Bedarfs wie die Fernbedienung des TV-Geräts gelegt.
  • Es kommen hochwirksame Desinfektionsmittel zum Einsatz. Oberflächen, Griffe, Telefone, Fernbedienungen und Ähnliches werden besonders intensiv bearbeitet.
  • Die erhöhten Hygieneschutzmaßnahmen in den Zimmern erfordern es, dass der Check-In ab 29.5. b.a.w. auf 16:00 Uhr und der Check-out auf 11:00 Uhr verlegt wird.

Kinderbetreuung:

  • Eltern begleiten Ihre Kinder nur bis zum Eingang des Flosse Clubs und betreten diesen nicht – somit besteht kein direkter Kontakt zwischen den Eltern und den Mitarbeitern
  • Möglichst breit gestreute Bring- und Abholzeiten
  • Ausschließlich mit Voranmeldung (Kapazitätsthematik)
  • Nach Betreten der Einrichtungen sollen sich die Kinder die Hände desinfizieren
  • Es besteht keine Maskenpflicht für die Kinder und Mitarbeiter des Flosse-Teams
  • Regelmäßiges Händewaschen über den ganzen Betreuungszeitraum
  • Gruppen möglichst klein halten
  • Desinfektion der Räumlichkeiten (Möbel, Türklinken, Spielsachen)
  • Regelmäßiges lüften
  • Kein Buffet beim Kinderessen (Kein Verzehr im Buffet Bereich erlaubt!)
  • Keine Schwimmschule bis auf Weiteres, da gesetzliche Auflagen noch fehlen
  • Flosse Abenteuerland: wird angeboten – eine Person (Kind) pro 10m² erlaubt

Küche:

  • Arbeitsbereiche werden entzerrt (Desserts/kalte Küche in der Vorbereitungsküche)
  • Arbeitsmaterialen werden noch häufiger heiß waschen, da Hitze die Viren abtötet
  • Mund- und Nasenschutz tragen
  • Kochmütze und Haarnetz tragen
  • Bei Speisenzubereitung werden stets Einmalhandschuhe getragenh
  • häufigeres Wechseln von Reinigungstüchern und häufigeres Waschen von Arbeitskleidung

Hygiene Standards

  • Öffentliche Toiletten werden in kürzeren Intervallen kontrolliert und gereinigt
  • Häufigeres Desinfizieren von Türklinken und Armaturen in den Gästetoiletten
  • Die Anzahl der Desinfektionsspender im Club wird deutlich erhöht, so dass Gäste und Mitarbeiter an allen wichtigen Kontaktpunkten ihre Hände desinfizieren können. Hierzu gehören zum Beispiel die Bars, das Restaurant, öffentliche WCs oder die Lobby.
  • Türklinken, Lichtschalter und Handläufe an Treppen werden laufend desinfizieret

Personenaufzüge/Lift:

  • Personenaufzüge dürfen maximal mit einer Person bzw. mit max. 4 Personen des gleichen
  • Haushalts gefahren werden
  • Die Tasten im Aufzug werden in regelmäßigen Abständen desinfiziert
  • Entsprechende Hinweise werden im Aufzug gut sichtbar angebracht

Personal/Mitarbeiter:

  • Die Mitarbeiter des Clubs arbeiten in festen Teams zusammen, um mögliche Infektionsketten rekonstruieren zu können.
  • Wo möglich mit festen Teams in unterschiedlichen Schichten arbeiten, so dass bei einer Infektion einer Person nicht die ganze Abteilung/Betrieb stillgelegt werden muss.
  • Alle ALDIANA Mitarbeiter werden vor der Wiedereröffnung entsprechend geschult und unterwiesen, die Hygienestandards entsprechend umzusetzen. Die Trainingsunterlagen werden den Mitarbeitern vorab zur Vorbereitung zugesandt / zur Verfügung gestellt.

Reiten:

  • Reiten ist erlaubt und wird in vollem Umfang Angeboten – jedoch mit Mindestabstand
  • Bei Ausritten muss auf die Konstellation geachtet werden

Restaurant / Buffet:

  • Der Galaabend wird beibehalten und seitens F&B im Restaurant durchgeführt
  • Die Gäste warten am Restaurant-Eingang, wo sie von unseren Mitarbeitern abgeholt und zum Tisch geleitet werden. Vor dem Betreten des Restaurants sind die Hände des Gastes zu desinfizieren. Die MNS-Maske ist am Weg zum Tisch zu tragen.
  • Erlaubt sind pro Tisch max. 4 Erwachsene Personen + zugehörige Kinder
  • Die Maske kann am Tisch abgenommen werden.
  • Am Weg zum Buffet und beim Buffet ist die MNS-Maske zu tragen.
  • Das Buffet wird so adaptiert, dass es nur einen Zu- und einem Ausgang gibt und im Einbahnstraßensystem die Bedienung/Entnahme erfolgt.
  • Vor dem Betreten des Buffets muss sich der Gast die Hände desinfizieren Dies wird durch die Mithilfe und Kontrolle unsere Mitarbeiter sichergestellt
  • Die Konsumation von Speisen und Getränken ist in unmittelbarer Nähe der Ausgabestelle nicht erlaubt (im Bereich des Buffets). → wichtig für Kinder!
  • Es gibt eine maximale Anzahl von Gästen im Buffetbereich, um den Mindestabstand gewährleisten zu können → wird durch unsere Mitarbeiter kontrolliert / gelenkt
  • Das Service-Besteck wird regelmäßig (während des Abendessens) durch unser Küchenpersonal ausgetauscht. Eine Selbstbedienung auf den Tischen ist derzeit eingestellt.
  • Das Besteck für die Gäste liegt bereits am Tisch/Platz (keine Selbstentnahme)
  • Wir verzichten auf das Einstellen von Salz- und Pfefferstreuer. Dies kann aber jederzeit beim Personal/Kellner geordert werden
  • Wir verzichten auf Stoffservietten und verwenden ausschließlich Papierservietten
  • Die Getränkestation im Restaurant bzw. die Kaffee-Station beim Frühstück werden ebenfalls im Einbahnsystem geregelt, wobei keine Selbstentnahme durch den Gast erlaubt ist. Diese Stationen werden durch eine(n) MitarbeiterIn betreut, welche die Getränke für den Gast „zapfen“ und (mit MNS-Maske und Handschuhe) überreichen.
  • Tische im Restaurant nur dann gesäubert, wenn der Gast sich nicht am Tisch aufhält. Tischoberfläche, Stuhlrücken sowie Armlehnen werden nach jedem Gast gereinigt

Rezeption/Front Office:

  • Da eine freundliche Mimik und der erste Eindruck beim Empfang enorm wichtig ist und für ein gutes Gefühl beim Gast sorgt, wird die Rezeption mit Plexiglas oder alternativ dazu von der Decke hängendem Plastikschutz geschützt. Die MitarbeiterInnen hinter dem FO-Desk tragen daher Face-Shields statt Maske (Mimik) und Handschuhe.
  • Der Rezeptionstresen wird nach jedem Gast / nach Schichtende/Wechsel desinfiziert
  • Die Clubkarten werden vor jeder Ausgabe desinfiziert
  • Kugelschreiber zum Ausfüllen des Meldeblattes werden mit Handschuhen ausgehändigt und können vom Gast danach mitgenommen werden.
  • Ab dem Eingangsbereich gilt es, den gesetzlichen Mindestabstand einzuhalten. Hinweisschilder beim Eingang, ein Leitsystem (Absperrbänder) bei Engstellen (Türen) mit klar definierten Eingangs- und Ausgangsbereichen, damit sich die Ströme nicht kreuzen werden installiert und durch Aufsteller, Aufkleber und Bodenmarkierung ab dem Haupteingang für den Gast klar ersichtlich gemacht.
  • Beim Check-In/Out müssen (entsprechend große) Wartebereiche für die an- und abreisenden Gäste eingerichtet werden und durch den/die Mitarbeiter der Mindestabstand und die Personenbeschränkung kontrolliert und eingehalten werden
  • Unsere Gäste erhalten am Vorabend der geplanten Abreise ihre Informationsrechnung auf Wunsch auf das Zimmer gelegt/per E-Mail gesendet bzw. können die Inforechnung an der Rezeption anfordern/abholen. Diese Rechnung kann bereits am Vorabend (bevorzugt kontaktlos via Karte) beglichen werden. So reicht es, am Abreisetag beim Verlassen des Clubs die Zimmerkarte einfach in eine Box an der Rezeption zu werfen.

Sport:

  • Outdoor-Gruppen-Aktivitäten (z.B. Yoga, Fitness) sind möglich und für max. 10 Personen gleichzeitig erlaubt (9 Gäste + 1 Animateur) unter Einhaltung der Mindestabstände
  • Bogenschießen ist erlaubt und wird angeboten
  • Tennisspielen ist erlaubt und wird angeboten
  • Reiten ist erlaubt und wird angeboten
  • Golf ist erlaubt und wird angeboten
  • Volleyball Aufgrund der Mindestabstände noch nicht möglich (Ausnahme: Man spielt mit/gegen Menschen im eigenen Haushalt lebend)
  • Radfahren / Mountainbiken / E-Biken ist erlaubt und wird angeboten

Grundsätzlich ist dabei nur zu beachten, dass gegenüber anderen Personen ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten ist.

Verboten sind:

Gruppenfahrten bzw. Gruppenwanderungen (mit Menschen, die nicht in derselben Wohneinheit leben), weil der nötige Abstand beim Windschatten- und Nebeneinanderfahren nicht gewährleistet ist.

  • Bike-Verleih / Service ist erlaubt und wird angeboten
  • Wandern / Klettern / Bergsteigen ist erlaubt und wird angeboten
  • Indoorsport (Relaction) ist bis mind. 29.5. nicht erlaubt
  • Clubtanz indoor gilt derzeit als eine Sportveranstaltung und somit aktuell verboten

Seminare/Gruppen:

  • Seminare sind bis zu einer Höchstgrenze von 100 Personen zulässig. Voraussetzung ist die Einhaltung des gesetzlichen Mindestabstandes zwischen den Personen und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz.

Redaktioneller Tipp: Die ALDIANA Clubs in Österreich sind sehr schön. Also eine echte Alternative für erholsame oder aktionsreiche Tage. Gerne beraten wir und buchen Dein ALDIANA „Travel Dream“ in Austria.

Welldiana:

  • Leistungen der Fußpfleger, Kosmetiker, Masseure (inkl. aller in sich geschlossener Systeme), permanent Makeup/Visagisten sind erlaubt und werden angeboten
  • Auch Heilmasseure können wie bisher tätig sein
  • gleichzeitiger Aufenthalt von maximal so vielen Kunden im Welldiana, dass pro Kunde 10m² zur Verfügung stehen
  • Sonderregelungen wegen Eigenart der Dienstleistung:
  • Kann auf Grund der Eigenart der Dienstleistung der Mindestabstand zwischen Kunden und Dienstleister und/oder vom Kunden das Tragen von einer den Mund- und Nasenbereich abdeckenden mechanischen Schutzvorrichtung nicht eingehalten werden, ist diese nur zulässig, wenn durch sonstige geeignete Schutzmaßnahmen das Infektionsrisiko minimiert werden kann.

 

Diese Maßnahmen werden von ALDIANA zusätzlich zu den gesetzlichen Vorschriften der österreichischen Regierung eingeführt. Entsprechende Abweichungen/Ergänzungen sind nach Vorgaben der Regierung(en) jederzeit möglich. Stand: 19.05.2020

Club Ampflwang

Der Aldiana Club Ampflwang ist der optimale Club für Familien sowie Naturliebhaber. Ob bei einem Spaziergang durch die Natur oder auf dem Rücken eines der 50 Schulpferde, Erholung ist vorprogrammiert.

Was zeichnet de Club aus?

  • Moderne Reitanlage mit zwei Reithallen, Turnier- und Longierplätzen, Pferdekoppeln und Extreme-Trail Parcours sowie Reitkurse für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Größtes Reitwegenetz Österreichs mit über 420 km
  • Tennisplätze und großes Fitness-Angebot
  • Welldiana Club Spa mit Innen- und Außenpool (nur im Sommer)
  • Vollpension Plus mit hervorragender österreichischer Küche, Panoramarestaurant mit Außenterrasse und mehrere Bars
  • Rund 500 qm großer Indoor-Spielpark für Kinder, Kinderbetreuung nach Altersgruppen im Flosse Club (ab 2 Jahren) und Spielplatz
  • Theater und Nightclub
  • Großes Seminarzentrum mit 10 Tagungsräumen
  • WLAN in allen Bereichen kostenfrei

Die 201 Zimmer sind ausgestattet mit Dusche, WC, Haartrockner, Kosmetikspiegel, teilweise kleiner Terrasse, Telefon, Fernseher, Minibar (gegen Gebühr), Safe und Heizung. Am Anreisetag sind die Zimmer ab 15:00 Uhr bezugsfertig und stehen dir am Abreisetag bis 11:00 Uhr zur Verfügung.

Interessant für unsere Business Golfer Community

Golfplätze rund um ALDIANA Clubanlagen in Austria

Golfen in Ampflwang

Der ALDIANA Club Ampflwang bietet im Golfclub Maria Theresia 30% auf das GreenFee an. Der 18-Loch-Platz bietet für alle Golfer ein tolles Golferlebnis. Die Umgebung ist wunderschön und naturbelassen. Der neue „Zauberteppich“ bringt dich komfortabel den Hang zum 8ten Abschlag hinauf. Hier kannst du ganz relaxed die Natur genießen.

Ein weiteres tolles Feature sind die neuen E-Carts mit GPS-Touchscreen. So verfährst du dich garantiert nicht. Überzeuge dich selbst. Wir buchen gerne Deinen Cluburlaub inkl. Greenfees.

Videotrailer zum Club Ampflwang. Dieser spielte bei einer RTL-Extra Doku eine wichtige Rolle.

 

Aldiana Club Hochkönig

Sechs 18-Loch-Golfplätze in 30 bis 60 km Entfernung. Golfkurse. Ermäßigte Green Fees. Golfclub Urslautal und Golfclub Goldegg.

Aldiana Club Salzkammergut

Zwei 18-Loch-Golfplätze in 20 bis 30km Entfernung. Golfkurse. Ermäßigte Green Fees.

 

Zum Autor:

Querdenker/Networker/Journalist

Seit September 2012 ist Bernhard Eckert Herausgeber und Chefredakteur des Business & Wirtschaftsportals Business-on Stuttgart für den Bereich Württemberg.Mit Business ExcellentPR (BEPR) bietet er Unternehmern eine Mitgliedschaft mit einem Bundle aus  aktivem, nachhaltigen Pressemarketing.

Herausgeber und Chefredakteur, Gründer der Community  und des Portals Business Golfer Europe.

Herausgeber und Chefredakteur, Gründer der Formate die-geniesserin und der-geniesser sowie Travel Dreams.

Als Dozent für angewandte Fahrtechnik ist er KFZ-Technisch versiert, mit einem geschulten Blick bei Testberichten. Wichtiger Augenmerk dabei ist der mögliche Einsatz als Firmenwagen, notwendige Sicherheit sowie betriebswirtschaftliche Belange der Unternehmer.

15 Jahre IT-Branche (EADS, Compaq, Hewlett Packard) ergeben eine Menge Erfahrung in Bezug auf Infrasruktur und Equipment innerhalb Unternehmen.

Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Fitnessbranche bringen den richtigen Blick für Fitness & Ernährungsthemen.

Moderator Business-ON Portal Talk.